Paris - Top-Terrorist der PKK spricht im Parlament

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Paris - Top-Terrorist der PKK spricht im Parlament

November 14, 2015 - 02:22
Kategorie:
0 Kommentare

Zübeyir Aydar, Ranghoher PKK Europa-Funktionär, spricht in einer Konferenzveranstaltung im französischen Parlamentsgebäude.

Der in der Türkei als ein meistgesuchter PKK-Terrorist geltender Zübeyir Aydar soll laut türkischen Medien während einer Konferenz in Zusammenhang mit dem Mittleren Osten, den Kurden und der IS eine Rede im Parlamentsgebäude in Paris abgehalten haben. Laut der Meldung waren zahlreiche Abgeordnete, Journalisten und Politiker aus dem In- und Ausland eingeladen, darunter die Abgeordneten Marie Christine Vergiat, Cecile Duflot, François Pupponi, der sozialistische Politiker Eric Coquerel, der Journalist Guillaume Perrier sowie der PYD-Co-Vorsitzender Salih Müslim und HDP-Abgeordneter von Istanbul Garo Paylan.

Medienberichten zufolge, hatte der prokurdische HDP-Co-Vorsitzender Selahattin Demirtas Anfang August in Brüssel den ranghohen kurdischen Organisationsvertreter getroffen. In Brüssel leitet Aydar die Lobbyarbeit der PKK in Europa.

Die Türkei sucht Zübeyir Aydar seit seiner Flucht aus der Türkei und hatte jüngst eine Belohnung von 4 Millionen YTL ausgesetzt. Nach der Aufhebung seiner Immunität auf Beschluss des Parlaments im März des Jahres 1994 und der Abweisung einer Aufhebung des Parlamentsbeschlusses durch das Verfassungsgericht verließ Aydar die Türkei und ließ sich in Belgien nieder. Von dort aus führte er - nach einigen Umbenennungen - den sogenannten „Volkskongress Kurdistan“, eine Organisation, die die Funktion des Parlaments im Denken der PKK übernehmen soll. Dieses „Parlament“ tagt einmal jährlich in den Kandil-Bergen, einer von der PKK kontrollierten Bergregion im Norden des Irak. Am 14. Oktober 2009 entschied das Büro des US-Finanzministeriums zur Kontrolle von ausländischen Geldanlagen das Vermögen Aydars, Rıza Altuns und Murat Karayılans einzufrieren. In dem Beschluss wird Aydar als bedeutende Person des ausländischen Drogenhandels bezeichnet. Aydar wurde mit mehreren anderen bei einer Razzia der belgischen Polizei gegen die PKK und Roj TV Anfang März 2010 verhaftet. Aber dann aufgrund von Mangel an Beweisen nach drei Wochen wieder frei gelassen.

Werbeanzeige