Frankreich - Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge

Lesezeit
kürzer als
1 Minute
Gelesen zu

Frankreich - Nizza: Lastwagen rast in Menschenmenge

Juli 15, 2016 - 02:41
Kategorie:
0 Kommentare

Am französischen Nationalfeiertag ist in der Stadt Nizza ein LKW in eine Menschenmenge gerast, die auf der Strandpromenade feierten. Behörden sprechen von mehr als 73 Todesopfern und mehreren Dutzend Verletzten, darunter mindestens 45 Schwerverletzte.

Nizza / TP - In der südfranzösischen Stadt Nizza ist ein LKW in der Nacht zum Freitag auf der Strandpromenade in eine Menschenmenge gerast. Laut französischen Medien spricht man von mehr als 73 Todesopfern und die Zahl könne sich ständig ändern, da mehr als 45 Schwerverletzte in umliegenden Krankenhäusern eingeliefert wurden. Die Behörden sprechen von mehr als 100 Verletzten, darunter auch ausländische Staatsbürger.

Die Tat ereignete sich am französischen Nationalfeiertag, die einerseits an den Sturm auf die Bastille und andererseits an das Föderationsfest erinnern soll, was Experten vermuten lässt, dass es einen terroristischen Hintergrund hat. Der LKW hatte während einer Feuerwerk-Show an der Strandpromenade plötzlich beschleunigt und gezielt die Menschenmege auf der Straße überfahren. Videosequenzen die im Internet kursieren zeigen, wie noch Polizisten versuchen, auf den LKW aufzuspringen und die Fahrertür zu erreichen, dann beschleunigt das Fahrzeug und fährt in die Menschenmenge hinein. In dem LKW, der erst nach etwa 2km. schliesslich zum stehen kam, nach dem Polizisten vor Ort den Fahrer erschossen hatten, sollen auch Schusswaffen, Granaten und Sprengmaterial sichergestellt worden sein. 

In einer ersten Reaktion haben europäische Staatschefs die Tat scharf verurteilt und Frankreich ihr Beileid ausgesprochen. Der türkische Finanzminister Naci Ağbal erklärte kurz nach dem bekanntwerden der Tat, dass die Türkei den Angriff aufs schärfste verurteile. 

Werbeanzeige