Can Dündar übernimmt Redaktionsleitung der Özgür Gündem

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Can Dündar übernimmt Redaktionsleitung der Özgür Gündem

Juni 23, 2016 - 22:24
Kategorie:

Der ehemalige Chefredakteur der türkischen Tageszeitung Cumhuriyet hat für einen Tag die Leitung der türkisch-kurdischen Tageszeitung Özgür Gündem übernommen. Dündar bewegt sich damit laut Kritikern auf sehr dünnem Eis. In der Türkei hat die Meldung für Furore gesorgt. In sozialen Netzwerken wird der Schritt scharf verurteilt.

Istanbul / TP - Nach der Festnahme der Chefredakteure der kurdisch-türkischen Tageszeitung Özgür Gündem, hat der ehemalige Chefredakteur der Cumhuriyet und umstrittene Erdogan-Kritiker die Leitung der PKK-nahen Zeitung für einen Tag übernommen. Die Entscheidung von Can Dündar, der wegen Spionage- und Geheimdienstverrat selbst angeklagt wurde und seither auf das rechtskräftige Urteil des Gerichts wartet, hat die Leitung für einen Tag übernehmen. In der Türkei hat das für Aufsehen und sehr viel Kritik gesorgt. Kritiker werfen ihm nun vor, sich selbst an die Wand zu fahren. Zuvor hatte Dündar davor gewarnt, dass die Erdogan-Regierung die Türkei an die Wand fahren werde, wenn man dem kein Einhalt gebiete.

Nach der Verhaftung der Redaktionsleiter Şebnem Korur Fincancı, Ahmet Nesin und Erol Önderoğlu wegen Verdachts der Terrorunterstützung, hatte sich Can Dündar solidarisch gezeigt und für einen Tag die Leitung der PKK-nahen Zeitung übernommen. In der Redaktionsstube saß Dündar gemeinsam mit Özgür-Gündem Journalisten an einem Tisch, im Hintergrund die Bilder mit Titelschlagzeilen über die PKK sowie ein Poster von Abdullah Öcalan, dem inhaftierten PKK-Terrorchef. Seither melden mehrere türkische Zeitungen über die Solidarbekundung von Dündar und werfen ihm teilweise Mittäterschaft vor. 

Özgür Gündem steht seit langem im Visier der türkischen Sicherheitsbehörden. Die Zeitung die 1992 gegründet wurde und ihren Sitz in Istanbul hat, ist seit ihrem erscheinen mehrmals unbenannt und auch geschlossen worden. Seit 2011 wird sie wieder unter ihrem alten Namen publiziert. Erst am 20. Juni wurde der Journalist Erol Önderoglu wegen Terrorpropaganda verhaftet. Am vergangenem Montag wurden dann die Chefredakteure wegen Terrorpropaganda verhaftet. Özgür Gündem wurde 2008 von der US-Administration in den Wikileaks-Dokumenten als PKK-nahe Zeitung bezeichnet. Can Dündar und Erdem Gül erhalten den diesjährigen Leipziger "Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien".
 

Werbeanzeige