HDP boykottiert türkisches Parlament?

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

HDP boykottiert türkisches Parlament?

November 06, 2016 - 16:12
Kategorie:
0 Kommentare

Die nationalistisch-kurdische Partei HDP boykottiert nach diversen Festnahmen und Inhaftierungen, unter anderem der Co-Vorsitzenden Selahattin Demirtas und Figen Yüksekdag, aus Protest die parlamentarische Arbeit in der Türkei. Ein Kommentar dazu.

HDP boykottiert türkisches Parlament?

Ankara / TP - Die HDP erklärt, sie wolle das türkische Parlament boykottieren. Der Boykott war längst fällig, sie sollte sogar die Partei auflösen.

Haben wir nicht alle gemeinsam erlebt, wie Menschen die an Haltestellen warteten, regelrecht in der Luft zerrissen wurden? Haben wir!

Haben wir nicht alle erlebt, wie HDP-Abgeordnete und Lokalpolitiker zu Trauerfeiern von PKK-Terroristen gingen, Propaganda betrieben? Haben wir!

Waren wir nicht Zuschauer im Parlament, wie sie sagten, sie wüssten wie man die "Terroristen" auf uns los lässt? Waren wir!

Verfolgten wir nicht die Abgeordneten dabei, wie sie mit Vermummungen in PKK-Manier das Parlament betraten? Verfolgten wir!

Waren wir nicht Zeugen, wie sie "Brüderlichkeit" unterstrichen, wenn sie unter Druck standen, aber bei nächstbester Gelegenheit uns in Spucke ertränken wollten? Waren wir!

Haben wir nicht mitbekommen, wie sie zu Cizre den Briten twitterten, der Bürgerkrieg sei entfacht? Habern wir!

Sahen wir nicht alle, wie Abgeordnete Waffen an die Terroristen verteilten, die in Städten Straßensperren errichtet hatten? Sahen wir!

Hat die Türkei nicht miterlebt, wie sie ohne ethnischen Bezug zuerst Wahlkampf betrieben, von Völkern und Unterdrückten sprachen, die sie zu vertreten vorgaben, dann nach dem Wahlkampf ethnischen Nationalismus betrieben, Straßensperren errichteten, Schulen niederbrannten, Brücken und Staudämme sabotierten, ohne zwischen Soldaten, Polizisten, Ärzten, Lehrern, Frauen und Kindern zu unterscheiden, mordeten? Die Türkei hat es erlebt!

Demnach bedeutet der Wahlspruch von "Gleichheit der Völker", dass man ohne ansehen auf Abstammung und Ethnie mordet? Ja, das bedeutet es!

Jetzt hören wir, sie würden sich aus dem türkischen Parlament zurückziehen und sich dem "Volk" direkt wenden.

Sollen sie, am besten sie richten ihr Blick nach Brüssel, weil es in der Türkei kein "Volk" mehr gibt, dass sie zu vertreten glauben.

Werbeanzeige