PYD attackiert Freie Syrische Armee vor al-Bab

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

PYD attackiert Freie Syrische Armee vor al-Bab

Oktober 19, 2016 - 05:09
Kategorie:
0 Kommentare

Zwanzig 20km. vor al-Bab werden die Freie Syrische Armee sowie Panzereinheiten der türkischen Armee Ziele von Mörserangriffen der PYD-kontrollierten kurdischen Volksverteidigungseinheiten. Bislang ist nicht sicher, ob der Mörserangriff auf zwei Dörfer, die von der FSA sowie türkischen Panzern befreit wurde, folgen haben wird.

Zwanzig 20km. vor al-Bab werden die Freie Syrische Armee sowie Panzereinheiten der türkischen Armee Ziele von Mörserangriffen der PYD-kontrollierten kurdischen Volksverteidigungseinheiten. Bislang ist nicht sicher, ob der Mörserangriff auf zwei Dörfer, die von der FSA sowie türkische Panzern befreit wurde, folgen haben wird.

Ankara / TP - Laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu wurden am Dienstag zwei Dörfer Ziele eines Mörserangriffes, bei denen 2 Kämpfer der Freien Syrischen Armee (FSA) getötet, 5 weitere zum Teil schwerverletzt wurden. Der Vorfall ereignete sich einerseits zwei Kilometer südlich von Dabik im Dorf Tal Malid sowie südöstlich davon in Sayyid Ali, die kurz zuvor vom Islamischen Staat (IS) befreit wurden. 

Anadolu berichtet, dass der Angriff von Milizen der Volksbefreiungseinheiten der PYD erfolgte. In den Dörfern seien zu dem Zeitpunkt auch türkische Panzer eines schweren Infanteriebatallions anwesend gewesen. Getroffen worden seien sie jedoch nicht. Ob die Zwischenfälle von der Türkei entsprechend verfolgt werden, soll laut dieser Meldung noch nicht hervorgehen. Jedoch hatte die türkische Regierung immer wieder betont, dass die PYD und mit ihr die Volksbefreiungseinheiten YPG sich östlich des Euphrats zurückziehen müssten.

Die PYD (Partei der Demokratischen Union) wird von der Türkei als der verlängerte syrische Ableger der Terrororganisation PKK betrachtet, die entlang der syrisch-türkischen Grenze einen durchgehend kurdischen Nationalstaat verwirklichen will. Die PYD wird von mehreren Menschenrechtsorganisationen beschuldigt, in ihren YPG-Einheiten Kindersoldaten einzusetzen, gegen oppositionelle Kurden vorzugehen und die Pressefreiheit massiv zu beschneiden. Ausserdem soll die PYD bei ihren vorstößen ethnische Säuberungsaktionen durchführen, um Araber oder Turkmenen aus ihren angestammten Gebieten zu vertreiben.

Unterdessen stehen die FSA-Milizen sowie in der Nachhut türkische Militäreinheiten 20km. vor al-Bab. Die Stadt im Nordwesten Syriens ist seit September 2013 in der Hand der IS. Innerhalb von 4 Tagen konnten die Milizeinheiten der FSA in den nördlichen Gebieten von al-Bab insgesamt 20 Dörfer befreien, melden Beobachter.

Werbeanzeige