ADD ohne Bankkonto - Istanbul auch nicht an einem Tag erobert

Lesezeit
kürzer als
1 Minute
Gelesen zu

ADD ohne Bankkonto - Istanbul auch nicht an einem Tag erobert

November 17, 2016 - 12:19
Kategorie:
0 Kommentare

Die Allianz Deutscher Demokraten ADD steht erneut ohne Bankkonto da. Seit geraumer Zeit muss die neugegründete Partei in Deutschland sich mit deutschen Banken beschäftigen, die ihr kein Konto geben wollen. Geschlagen will sie sich dennoch nicht geben.

ADD ohne Bankkonto - Istanbul auch nicht an einem Tag erobert

Berlin / TP - Als einen "unsichtbaren" Feind, der die ADD daran hindert politisch aktiv zu werden, bezeichnet die Allianz Deutscher Demokraten (ADD) den neuerlichen Fall einer Kontokündigung durch eine deutsche Bank. Ihren aktiven Mitglieder legt die ADD nahe, die Mitgliedsbeiträge die jetzt von der Bank zurückgebucht werden, mit weiteren Zahlungen an die Partei zu warten, bis man ein neues Konto zur Verfügung stellt.

Die Partei ADD hat seit der Neugründung ein essentielles Problem mit deutschen Banken und hat bereits Klagen gegen Banken eingereicht, die ihr keine Bankkonten zur Verfügung stellen will. Laut einer Pressemitteilung der ADD habe auch die deutsche Justiz die selbe Auffassung wie die Banken, habe der Partei nach eigenen Aussagen nahegelegt, die nächsten Jahre mit der Suche nach einem Konto zu verbringen. 

Geschlagen sehen will sich die ADD aber dennoch nicht und kündigt an, eventuell bis nächste Woche ein neues Konto vorzustellen. Ihren Mitgliedern teilt die Partei mit, standhaft zu bleiben, schließlich habe man Istanbul auch nicht an einem Tag erobert.

Das Oberverwaltungsgericht Berlin hatte Mitte Oktober 2016 verfügt, dass die Sparkasse Berlin der NPD ein Konto gewähren muss. Grundsätzlich haben Parteien nach dem Parteigesetz Anspruch auf Einrichtung eines Girokontos bei einem öffentlich-rechtlichen Kreditinstitut.

Werbeanzeige