Erdogan: Europa ist in Bosnien gestorben...

Lesezeit
2 Minuten
Gelesen zu

Erdogan: Europa ist in Bosnien gestorben...

23. Oktober 2017 - 15:18
Kategorie:
2 Kommentare

Staatspräsident Erdogan hat während einer Gedenkrede an den ersten Präsidenten der Republik Bosnien und Herzegowina, Alija Izetbegović, Europa einen verheerenden Werteverfall vorgeworfen.

Erdogan: Europa ist in Bosnien gestorben...

Ankara / TP - In Ankara sprach Staatspräsident Erdogan während einer Gedenkveranstaltung für den verstorbenen ersten Präsidenten der Republik Bosnien und Herzegowina, Alija Izetbegović, von einem sterbenden Europa in Bosnien, von einem zu Grabe getragenen Europa in Syrien.

Bereits am Samstag hatte Erdogan die Vereinigten Staaten als unzivilisiertes Land bezeichnet. "Es tut mir leid, ich nenne dieses Land nicht zivilisiert", sagte Erdogan in Istanbul. "Die USA werden die Wiege der Demokratie genannt. So etwas wie das kann keine Demokratie sein", sagte Erdogan.

Im Präsidentenpalast in Ankara warf Erdogan den Europäern am Montag in seiner Rede unter anderem vor, während des Jugoslawien-Krieges als zivilisierte Gemeinschaft versagt zu haben. Erdogan weiter: "Europa ist in Bosnien gestorben, in Syrien haben sie sich selbst zu Grabe getragen. Die an die Küsten gespülten Kindskörper sind die Grabsteine der europäischen Zivilisation, dass sollten wir Wissen. In nur sieben Jahren wurden die europäischen Werte vor allem durch die Eigner selbst in Abrede gestellt, Stück für Stück abgeschafft."

"Diejenigen, die die Gräuel in Bosnien nicht gesehen haben, sind auch taub und blind gegenüber der Grausamkeit in Rakhine." Obwohl die Zeiten und die Akteure sich geändert hätten, sei der Schmerz und das Leid weiterhin präsent, so Erdogan in seiner Rede weiter: "Was ist der Unterschied zwischen dem, was vor 25 Jahren in Bosnien geschah und was wir heute in Syrien erleben?"

weitere Informationen zum Artikel
Bewertung: 4.7 (3 Stimmen)
Video: 
Ansprache Erdogans während der Gedenkveranstaltung

Es sind 2 Kommentare vorhanden

A

Bitte enthalten sie der Leserschaft doch nicht den köstlichsten und visionärsten Teil der Ansprache Erdogans vor, in dem er über die heilende Kraft der Türkei für Europa schwadroniert.

 

“A Europe without Turkey can only lead to loneliness, despair and internal conflicts [for the EU]. Turkey does not need Europe, but Europe needs [Turkey]. They do not want to admit it, but the solution to Europe’s chronic problems is Turkey’s full membership of the EU,” he added.   Quelle: http://www.hurriyetdailynews.com/stop-targeting-turkey-erdogan-to-eu-lea...

 

Die Türkei als Heiliger Gral Europas. Oder „Am türkischen Wesen kann Europa genesen!“

Genial krank der Mann. So einen hatten wir auch schon, und nach 12 Jahren lag dann alles in Schutt und Asche.

Bild von Nemesis269

"

Gespeichert von Alanyagirl am 23 Oktober, 2017 - 21:39 

Türkei der Segen Europas?

Bitte enthalten sie der Leserschaft doch nicht den köstlichsten und visionärsten Teil der Ansprache Erdogans vor, in dem er über die heilende Kraft der Türkei für Europa schwadroniert."

 

Übersetzung:

"Ich muss ein anderes Thema hier reinbringen, das mit dem aktuellen nichts zu tun hat. Ich bin ein bezahlter Troll und Stiefellecker der PKK die sich als  Retter der Christenheit sehen. Das meiste ist von uns gelogen, aber hey,wir packen soviel Dreck und Buchstaben online, bis wir unseren "Bischi Bischi Kürdisatan" bekommen. Ja und? Ja und? Ja und?

Und, ich bin nicht nur hier, ich hetz...pardon, ich schreibe auch auf andere, meistens türkische Portale, mein antitürkischen, und antimuslimischen Müll. Ja es lässt sich sehr gut davon leben. Habe ein muslimisch klingenden Namen, und wenn mich einer darauf anspricht ob ich Moslem/ Muslima bin, spring ich wie unserer Serok Ali Ertan Toprak auf, und sage nein "isch nix müslim", das kommt immer gut an bei den Kirchenvertretern und Rabinern die mit uns an einem Tisch sitzen, und zusammenplanen wo wir die nächste Bombe in der Türkei platzieren, die wir mit der "Kurdenunterdrückung" rechtfertigen...hihihihi."