Die armenische Frage : Konflikt, Trauma und Objektivität

Gespeichert von Redaktion am 31 August, 2009 - 20:29

Türkkaya Ataöv ist Professor für Internationale Beziehungen. Er ist bekannt für seine zahlreichen, zum Nachdenken anregenden Veröffentlichungen, die nicht nur die armenische Frage, sondern auch Aspekte vergangener und aktueller Konflikte betreffen. Er reagiert diesmal auf eine Anzahl von Artikeln, die in der Sommer-ausgabe des Journals of Political and Military Sociology 1994 veröffentlicht wurden. Gemessen an seiner Kritik bzw. an den neuen Gesichtspunkten, auf die er aufmerksam macht, kann James Russell Lowell zitiert werden: „Eine weise Skepsis ist das führende Merkmal einer guten Kritik." Professor Ataövs Abhandlung mit dem Titel „Die ,Armenische Frage': Konflikt, Trauma und Objektivität", ist als Beitrag zur Beurteilung dieses Themas zu betrachten.

Türkkaya Ataöv
Verlag: Zentrum für strategische Forschung, 2000

 

DIE ARMENISCHE FRAGE Konflikt Trauma Und Objektivität -Tuerkkaya Ataoev by TurkishPress on Scribd

weitere Informationen zum Artikel