Historisches am 14. Oktober

Gespeichert von Redaktion am 14 Oktober, 2016 - 21:37

1529

Bei der Ersten Wiener Türkenbelagerung gelingt es den Osmanen unter Süleyman dem Prächtigen, eine Bresche (Sulaiman-Bresche) in das Kärntnertor der Wiener Stadtmauer zu sprengen, doch die Verteidiger der Stadt können den Sturmangriff abwehren. In der darauf folgenden Nacht ziehen die Belagerer wegen des frühen Wintereinbruchs ab.

1808

Die Nizam-ı Cedid (Heer der neuen Ordnung) wird umgeordnet und in Sekban-ı Cedid neu gründet. Die Nizam-ı Cedid war Name der von dem osmanischen Sultan Selim III. (1789–1807) gegründeten Infanterieeinheiten nach europäischem Vorbild.

1960

In der Türkei beginnen nach dem Militärputsch die Yassıada-Prozesse gegen 592 ehemalige Regierungsmitglieder, Abgeordnete des türkischen Parlaments und Beamte, darunter auch Staatspräsident Celâl Bayar und Ministerpräsident Adnan Menderes.

1980

In Diyarbakir landet eine Maschine der Turkish Airlines, die von Islamisten entführt wurde. Bei der anschließenden Rettungsmission der Polizei werden vier Islamisten verhaftet, ein Passagier stirbt dabei.

1982

Der Schriftsteller Yaşar Kemal wird mit dem Cino del Duca-Preis geehrt.

1987

Bundespräsident Richard von Weizsäcker erhält in Ankara den Atatürk-Friedenspreis.

weitere Informationen zum Artikel