Historisches am 21. November

Gespeichert von Redaktion am 21 November, 2016 - 20:37

1710

Beeinflusst von dem nach der verlorenen Schlacht bei Poltawa dorthin geflohenen schwedischen König Karl XII., erklärt das Osmanische Reich Russland den Krieg. Der Vierte Russische Türkenkrieg bricht aus.

1919

Mardin wird von der Besatzungsmacht befreit.

1938

Der Leichnam Mustafa Kemal Atatürks wird vorübergehend im Ethnologischen Museum in Ankara aufbewahrt.

1955

Die Türkei, Iran, Irak, Pakistan und Großbritannien beschließen den Bagdat-Pakt (CENTO).

1967

Der Konflikt in Zypern hält an. Griechenland erklärt, man sei bereit den bewaffneten Konflikt mit Gesprächen zu beenden.

weitere Informationen zum Artikel