Politik

Zuletzt

"Potentielle Gäste" sagen Teilnahme bei DITIB-Moschee in Köln ab

Kommentar - Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker will nicht mehr an der feierlichen Eröffnung der DITIB-Zentralmoschee in Köln teilnehmen, weil man sie bislang nicht eingeladen hat.

Read more

Köln und Berlin sowie die Standarte des türkischen Präsidenten Erdogan

Kommentar - Der türkische Staatspräsident Erdogan wird am kommenden Donnerstag in Berlin erwartet. Bundespräsident Steinmeier wird seinen Amtskollegen offiziell empfangen und zu einem Staatsbankett im Schloss Bellevue einladen.

Read more

Deutschland macht die Rechnung ohne den Wirt - bewusst versteht sich

Kommentar - Eine SPD-Politikerin aus Baden-Württemberg fordert tapfer Tücher freie Köpfe bis zum Erwachsenenalter, während Kippa heruntergerissen und alsbald geächtet werden - ein vergeblicher Versuch das Wählerpotential halbwegs zu halten.

Read more

Neuer Flughafen Istanbul - Das Prestigeobjekt

Kommentar - Der Neue Flughafen Istanbul soll am 29. Oktober feierlich eröffnet werden. Die Großbaustelle wird mittlerweile nicht nur vom Staatspräsidenten, sondern auch von drittklassigen Gewerkschaften als Prestigeobjekt ausgenutzt.

Read more

Demokratie fordern? Demokratie leben!

Kommentar - In den letzten Monaten wurde uns das Dilemma der türkischen Community in Deutschland wieder vor Augen geführt.

Read more

Die exponentielle Erosion der EU-Werte zeigt sich im Asylstreit

Kommentar / TP - Der Osnabrücker Migrationsforscher Jochen Oltmer hält die von CDU und CSU geplanten Transitzentren für Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze für rechtlich fragwürdig.

Read more

Neulich in Deutschland im Getränkeshop

Ein kurzer Dialog zwischen einem sogenannten Türkei-Experten (Peter) und einem Deutschen türkischer Herkunft (Teyfik):

Read more

EU-Konzept: Zahle und hoffe, dass die Flüchtlinge ausbleiben

Kommentar - Der Europäische Rat ist heute unter anderem darin übereingekommen, die zweite Tranche des ausgehandelten EU-Türkei-Rückübernahmeabkommens über Flüchtlinge in der Türkei in Höhe von 3 Milliarden Euro auf den Weg bringen.

Read more