Aufnahme verstümmelten Körpers einer YPJ-Terroristen

Lesezeit
2 Minuten
Gelesen zu

Aufnahme verstümmelten Körpers einer YPJ-Terroristen

02. Februar 2018 - 21:05
4 Kommentare
FAKE: 
Tobias Huch - @TobiasHuch - 20:39 - 1. Feb. 2018

In sozialen Medien tauchen seit vergangem Freitag Videaufnahmen auf, in der eine zerstümmelte Frauenleiche zu sehen ist, die am Boden liegt und deren Oberkörper entblöst und verletzt worden zu sein scheint. Die Aufnahmen stammen mutmaßlich von FSA-Milizen, die nach der Einnahme der YPG-Stellung die Leiche per Handy aufnehmen. Daraus ist jedoch die angebliche Verstümmelung seitens der FSA-Milizen nicht zu sehen. Lediglich die verstümmelt wirkende Leiche. 

Laut YPG- und PKK-nahen Medien handelt es sich offenbar um eine YPJ-Terroristin mit dem Codenamen "Barin Kobane". Sie soll jüngsten YPG- und PKK-nahen Medien von Milizen der türkischen Anti-YPG-IS-Koalitionskräften aufgegriffen und danach ihre Leiche zerstümmelt worden sein. 

In ersten Berichten meldeten die YPG- und PKK-nahen Medien jedoch, dass die "YPJ-Märtyrerin" "Barin Kobane" in Höhe der Avesta-Frontlinie bis zuletzt Widerstand geleistet und sich dann während der Umzingelung durch FSA-Milizen und türkischen Soldaten selbst in die Luft gesprengt habe. Die "heldenhafte" Tat soll dem Artikel zufolge zu sehr vielen Verlusten unter den "Invasoren" geführt haben, berichtet die YPG-nahe Hawar News Agency (ANHA) noch am Abend des 1. Februar. Jedoch, noch in der Nacht zum 2. Februar wird der Beitrag gelöscht, was man unter Google Cache noch entnehmen kann.

Auch die PKK-nahe Firat News Agency (ANF), die darüber zeitgleich berichtet, löscht den Beitrag ebenfalls. In sozialen Netzwerk Twitter sind jedoch Screenshots über den Bericht enthalten.

"Barin Kobane" hat sich demnach laut vorherigen Meldungen der ANHA und ANF selbst in die Luft gesprengt und dabei selbst verstümmelt. Die Meldungen danach, dass die Frau durch Millizionäre der FSA nach ihrer Ergreifung verstümmelt worden sein soll, sind somit nicht plausibel und falsch.
 

FACT: 
ANHA - YPJ: Barin Kobanê Avesta çizgisinde fedai eylemde şehit düştü - 01.02.2018 21:44
SURA - @AlSuraEnglish - 23:07 1. Feb. 2018 (ANF-Bericht als Screenshot)
weitere Informationen zum Artikel
Bewertet: 
Bewertung: 2.7 (7 Stimmen)
Faktencheck: 

Es sind 4 Kommentare vorhanden

S

FLASCH ist Ihre Überschrift. Es handelt sich nicht um eine "Terroristin". Sondern um ein Mensch, der das Grundrecht auf Selbstverteidigung ausübt. Er verteidigt seine  Demokratie gegen den Angriff einer fremden Autokratie, die in eine der wenige seit Jahren friedlichen Gegenden Syriens nun auch noch den Krieg trägt. Das sind die FAKTEN.

Bild von Redaktion

Anscheinend ist die Demokratie aus Hammer und Sichel heraus entstanden?

O

Bilder von toten Menschen zeigen und noch über sie her ziehen. Ihr gehört mit zum ekelhaftesten was es gibt. Das diese Menschen dort leben, von der Isis masakriert wurden und sich dann organisierten um sich selber zu schützen ist noch nicht genug. Jetzt kommen die türkischen Hunde, verdrehen auf schweinigste Art die Realität um von ihrer Angst als ursache und ihrer faschistoiden Haltung abzulenken. Und die Nato unternimmt nichts. ich würde euch ausschließen und jeden Handel mit euch stoppen. wenn das bumerang zurückfliegt wird das Gros der Weltgemeinschaft nicht bei euch sein. das wisst ihr sicher. bildet euch aber noch ein ihr wäret im Recht. Ihr werdet noch zur Klarheit gelangen. da bin ich mir sicher