Bilder aus Damaskus landen unter dem Hashtag #Afrin

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Bilder aus Damaskus landen unter dem Hashtag #Afrin

12. Februar 2018 - 11:28
0 Kommentare
FAKE: 
Ari Kardoxi - @ArtiKardoxi - 11. Februar 2018
Shivan Al-Khaburi‏ - @Shivan_Kaburi - 9. Februar 2018

Ein sogenannter Kriegs-Journalist und Analyst mit dem Namen Ari Kardoxi (@ArtiKardoxi) teilt am 11. Februar 2018 ein Bild im sozialen Netzwerk Twitter über ein Kind das auf dem Schoß der Mutter sitzt. Der Kopf des Kindes ist blutüberströmt. Dieses Bild wird derzeit unter dem Hashtag #Afrin in sozialen Netzwerken geteilt. Es wird der Eindruck erweckt, es handle sich um türkische "Kriegsverbrechen" im Distrikt Afrin in Nordsyrien.

Erstmals geteilt wurde das Bild in Zusammenhang mit der türkischen Militäroperation "Olivenzweig" von einem gewissen Shivan Al-Khaburi‏ (@Shivan_Kaburi) in Twitter, der sich selbst als Mitglied der TEV-DEM (Tevgera Civaka Demokratîk) ausgibt. 

Das Bild stammt jedoch aus Duma (Douma), dem Verwaltungszentrum des gleichnamigen syrischen Distrikts sowie des diesem übergeordneten Gouvernements Rif Dimaschq in Syrien. Erstmals taucht das Bild in einem Online-Artikel der Middle East Eye am 4. August 2014 auf. Urheberrechtlich wird von der Agence France Press (AFP) ein gewisser Fotograf mit dem Namen Abd Doumany genannt, wie es auch aus einem Artikel der AFP vom 30. August 2016 selbst hervorgeht.

FACT: 
AFP / Abd Doumany - 30. August 2016
Middle East Eye - 4. August 2014
weitere Informationen zum Artikel
Bewertet: 
Bewertung: 5 (2 Stimmen)
Faktencheck: