Anıtkabir und der mutmaßliche Personenkult um Atatürk

Lesezeit
kürzer als
1 Minute
Gelesen zu

Anıtkabir und der mutmaßliche Personenkult um Atatürk

12. November 2018 - 09:15
0 Kommentare
Facebook-Account Diriliş Türkiye - İçimizdeki beyinsizler yüzünden bizi helak etme Allah’ım.. (Anıtkabir’de Tapınan Kemalistler)

Derzeit wird in sozialen Netzwerken ein Bild geteilt, in der Personen mutmaßlich Personenkult vor dem Mausoleum (Anıtkabir) des türkischen Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürk in Ankara betreiben und sich dabei auf dem Boden ausstrecken.

Das derzeit geteilte Bild ist jedoch eine Fotomontage. Die Personen auf dem Fake-Bild liegen nicht vor dem Mausoleum, sondern vor der Anlegestelle in Istanbul-Kadiköy am 4. Juni 2011. Mit der "Planking"-Aktion wollte eine 20-köpfige Gruppe auf den Großbrand des Haydarpascha-Bahnhofs vom 28. November 2010 aufmerksam machen und zum Weltumwelttag am 5. Juni in Szene setzen.

Planking (von engl. planking = ‚Beplankung‘, ‚Planken‘ und to plank = ‚beplanken‘) bzw. Lying Down Game (engl. ‚Das Hinlegen-Spiel‘) ist ein Internet-Phänomen. Dabei legt sich eine Person mit dem Gesicht nach unten und seitlich angelegten Armen, als ob man in Habt-Acht-Stellung stehen würde, meist an öffentlichen Plätzen steif hin und lässt sich fotografieren oder filmen.

Das derzeit kursierende Bild mit dem Mausoleum und liegenden Personen ist also ein Fake. 

"Planking" bzw. das  ‚Das Hinlegen-Spiel‘ - Bild: Posta.com: Kadıköy'de Planking, 4. Juni 2011
weitere Informationen zum Artikel