Factcheck: Akkreditierter Journalist mit Afrin-Bildern

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Factcheck: Akkreditierter Journalist mit Afrin-Bildern

16. Februar 2018 - 01:00
0 Kommentare
FAKE: 
Akkreditierter kurdischer Journalist mit Afrin-Bildern auf der Pressekonferenz im Bundeskanzleramt
Gegenüberstellung der entsprechenden Bilder

Während der Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel und dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yıldırım im Bundeskanzleramt am 15. Februar 2018, hatte ein "akkreditierter" kurdischer Journalist für einen Zwischenfall gesorgt. Aus Protest gegen die türkische Operation "Olivenzweig" in Nordsyrien gegen das von der Terrororganisation YPG kontrollierte Distrikt Afrin in Syrien zog er am Donnerstag einige Bilder hervor und zeigte sie Yıldırım – kurz bevor dieser bei der Pressekonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel in Berlin eine Frage beantworten wollte.

Auf den Bildern waren tote und verletzte Kinder zu sehen. Er habe diese Bilder von Bekannten aus Afrin, sagte der Journalist Armanc Agid Nerweyi, Europa-Korrespondent der kurdischen Nachrichtenseite BasNews. Sicherheitsbeamte drängten ihn dann höflich, aber bestimmt, die Bilder wieder herunterzunehmen.

Yıldırım aber ging auf die Bilder ein: Er sagte zu dem kurdischen Journalisten, dieser solle nicht versuchen, die Menschen zu manipulieren – die Bilder seien nicht aus Afrin.

Wir haben recherchiert und geben Yıldırım recht. Das Bild, dass der Journalist in der linken Hand hochhält wurde von Factcheck bereits bewertet. Es entstand viel früher, laut einem Bericht der iranischen Nachrichtenagentur ABNA vom Oktober 2016, während der Kämpfe in Kunduz zwischen afghanischen Streitkräften und der Taliban.

Das zweite Bild, dass der Journalist in der rechten Hand bereithält, stammt ebenfalls nicht aus Afrin, sondern aus Aleppo. Das Bild wurde von der Nachrichtenagentur Reuters angeboten, u.a. Al Arabiya und entstand vor dem 11. September 2016.

Damit ist die Behauptung des Journalistin, dass die Bilder von Bekannten aus Afrin stammen, vermutlich korrekt, doch die Bilder selbst entstanden nicht in Afrin, womit die Angabe falsch ist.

FACT: 
An injured child sits inside a field hospital, after what activists said was shelling by forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad, in the Douma neighborhood of Damascus, Syria. (Reuters)
Die iranische Nachrichtenagentur ABNA im Oktober 2016
weitere Informationen zum Artikel
Bewertet: 
Bewertung: 4 (5 Stimmen)
Faktencheck: