PKK-Anschläge in Deutschland nehmen zu

Lesezeit
kürzer als
1 Minute
Gelesen zu

PKK-Anschläge in Deutschland nehmen zu

05. November 2016 - 20:36
0 Kommentare

In Deutschland nehmen Anschläge auf türkische Vereine und Geschäfte zu. Über tätlichen Angriff bis hin zu Brandanschlägen, melden Polizei und Betroffene. In Essen wurde ein Brandsatz gegen ein türkisches Café geworfen. In Alzey attackierten PKK-Sympathisanten ein Eiscafé im Zentrum an.

PKK-Anschläge in Deutschland nehmen zu

Essen / TP - Innerhalb weniger Tage verzeichnen die Sicherheitsbehörden mehrere Übergriffe und Anschläge auf türkische Vereinsheime und Geschäfte. Nach Brandanschlägen auf einen Moscheeverein in Oeynhausen und Kassel am vergangenem Freitag, betrifft es diesmal Geschäfte die von Türken betrieben werden in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Laut der Essener Polizei flog am Donnerstagabend in der Hubertstraße mindestens ein Molotowcocktail gegen ein Ladenlokal, der von Türken betrieben wird.

Zuvor hatten die Täter die Scheibe zerstört und den Brandsatz hineingeworfen. In dem Café befanden sich zu der Zeit noch Kunden. Bei dem Versuch den Brand zu löschen, wurde ein Mann leicht verletzt. 

Nach einer Fahndung verhaftete die Essener Polizei zwei Junge Männer im Alter von 19 und 23. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt. Ihnen werden schwere Brandstiftung und versuchter Totschlag vorgeworfen, teilte die Polizei in Essen mit.

In Alzey attackierten gleich mehrere Personen der PKK-Szene, wie der Eiscafé-Betreiber meldete, das Ladenlokal am Roßmarkt an. Die hinzugerufene Polizei konnte die Täter zwar daran hindern, weiterhin ausserhalb und innerhalb des Cafés zu randalieren, laut den Augenzeugen flohen aber die Täter anschließend.
 

weitere Informationen zum Artikel