Der Rapporteur am 7. Januar 2017

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Der Rapporteur am 7. Januar 2017

07. Januar 2017 - 23:58
Kategorie:
0 Kommentare

Unser Rapporteur hat wieder ganz normale und wissenswertige Dinge aus der Türkei und Deutschland zusammengetragen, aber auch beeindruckendes, kurioses, lustiges, unglaubliches oder erstaunliches, ob aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft oder Kultur.

In Istanbul-Bakiröy hat die Kältewelle Einzug erhalten

In Istanbul-Bakiröy hat die Kältewelle Einzug erhalten. Eine ältere Dame hat vor dem Einkaufscenter Atrium für die Straßenhunde Kartons und Decken bereitgestellt. Es gab etwas zu Fressen. Als die Dame von einer Person abgelichtet werden sollte, war es ihr peinlich, weshalb sie nicht auf dem Bild zu sehen ist.

Auch Deutschland ist von einer Kältewelle erfasst worden. Der IGMG (Millî Görü) Hilfs- und Sozialverein Hasene hilft in der kalten Jahreszeit. In Berlin leben bei dieser Kälte schätzungsweise 3.000 bis 6.000 Menschen auf der Straße. Der muslimische Hilfsverein Hasene serviert deshalb am Alexanderplatz unter dem Motto „Eine warme Mahlzeit für Sie" Obdachlosen warme Suppe und Tee.

In der Provinz Sanliurfa wurden in Ceylanpinar drei Selbstmordattentäter der Terrororganisation PKK sowie zwei Helfer gefasst. Wie türkische Medien berichten, waren Sanliurfa sowie die Millionenmetropole Istanbul ihre Ziele. Die Selbstmordattentäter waren aus der syrischen Provinz al-Hasaka in die Türkei eingereist, die von der syrischen Partei PYD kontrolliert wird. Sie sollen in der Provinz eine Ausbildung erhalten haben, berichten die Medien weiter. Die PYD gilt als der syrische Arm der Terrororganisation PKK.

Osman Bayezid Osmanoğlu ist im Alter von 93 Jahren in New York verstorben. Er ist der Urenkel des letzten Osmanischen Sultans Abdülmecid II.. Als der Sultan im November 1922 an Bord des britischen Kriegsschiffes Malaya das Land verließ, war damit das Sultanat defacto abgeschafft. In Paris lebte der letzte osmanische Kalif bis 1944, wo er verstarb. Osman Bayezid Osmanoğlu war in der dritten Generation Enkel des letzten Kalifen.

Neujahrskarten der besonderen Art hat die türkische Regierung nach eigenen Angaben an 4.000 Diplomaten und Journalisten in aller Welt versandt. Sie enthalten ein kleines Fragment des Parlaments in Ankara, das beim gescheiterten Putsch im vergangenen Juli aus der Luft bombardiert worden war. Ein Foto des beschädigten Parlaments ziert der Spruch: "Der Terrorismus ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit."

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wurde in einer Umfrage des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera zur „Person des Jahres 2016“ gekürt.

weitere Informationen zum Artikel