Der Rapporteur am 9. Januar 2017

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Der Rapporteur am 9. Januar 2017

09. Januar 2017 - 22:45
Kategorie:
0 Kommentare

Unser Rapporteur hat wieder ganz normale und wissenswertige Dinge aus der Türkei und Deutschland zusammengetragen, aber auch beeindruckendes, kurioses, lustiges, unglaubliches oder erstaunliches, ob aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft oder Kultur.

Bild Zeitung am 9. Januar 2017

am 9. Januar 2017: "Erdoganistan - Wie der Präsident die Türkei Stück für Stück zur Diktatur umbaut"

Der türkische Innenminister Süleyman Soylu während einer in Antakya: "Wir Wissen um die Umstände. Wir Wissen, mit abheben des Flugzeugs von unserem Staatspräsidenten Erdogan, wurden die Koordinaten aus den USA übermittelt und damit ging auch die Order einher "ihr bringt das Flugzeug des Präsidenten runter und erledigt den Rest". Wir Wissen wer es war, was man beabsichtigte, was erwünscht war."

Vor genau zehn Jahren präsentierte der damaliger CEO Steve Jobs das erste iPhone. Mit einer ebenso visionären wie großkotzigen PR-Veranstaltung stieß Apple dqamit ein neues Computerzeitalter an.

Die schwedische Königin Silvia erklärte, dass sie im Palast Gespenster sehe. Sie würde ihr Anwesen in Drottningholm mit ihren Freundinnen und den Gespenstern teilen. "Eigentlich ist es aufregend. Sie machen mir auch keine Angst. Ich denke, dass ich so im Palast nicht alleine bin. Die Gespenster sind sehr freundlich“ so die Königin. Der Palast in der Nähe von Stockholm wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Drottningholm ist der ständige Wohnsitz von König Gustav XVI. und Königin Silvia.

Türkische Schauspieler und Künstler sprechen ihre Trauer über den heldenhaften Tod des Polizisten Fetih Sekin, der am vergangenem Donnerstag einen verheerenden Terroranschlag der PKK in Izmir vor dem Gerichtsgebäude somit verhindern konnte.

weitere Informationen zum Artikel