Der Rapporteur am 11. März 2018

Lesezeit
2 Minuten
Gelesen zu

Der Rapporteur am 11. März 2018

11. März 2018 - 17:54
Kategorie:
0 Kommentare

Nach mehreren Brandanschlägen mehren sich langsam die Stimmen, die diese Taten verurteilen. Doch wie ernst kann man sie nehmen? Die Twitter-Beiträge und Kommentare dazu sind ernüchternd.

Julian Röpcke über die Brandanschläge gegen Moscheen im Land

Nach mehreren Brandanschlägen auf türkische Moscheen, Einrichtungen und Vereine im Bundesgebiet mehren sich langsam die Stimmen, die diese Taten verurteilen. Doch wie ernst kann man sie nehmen? Es sind nur wenige Stimmen die sich zu den Brandanschlägen äußern, die Twitter-Beiträge und Kommentare dazu sind jedoch ernüchternd bis erschreckend.

Volker Beck: Wer Gotteshäuser anzündet oder angreift, will immer ganze Gemeinschaften von Gläubigen in Schrecken versetzen. Das ist immer zu verurteilen. Auch wenn zum ggw. Zeitpunkt die Hintergründe noch nicht klar sind.

Volker Beck: "Wer Gotteshäuser anzündet oder angreift, will immer ganze Gemeinschaften von Gläubigen in Schrecken versetzen. Das ist immer zu verurteilen. Auch wenn zum ggw. Zeitpunkt die Hintergründe noch nicht klar sind."

Antworten zum Tweet von Volker Beck

Kommentare zum Tweet von Volker Beck

Kommentare zum Tweet von Bodo Ramelow

Kommentare zum Tweet von Bodo Ramelow

Kommentare zum Tweet von Bodo Ramelow

Bodo Ramelow in einem Twitter-Beitrag: Brennende Moscheen sind keine Antwort auf brennende Häuser. Nicht in Deutschland und nicht in Afrin. Unrecht bleibt Unrecht, egal wo es begangen wird.  Nur der Friede ist der Weg, den Menschen gehen sollten.

Bodo Ramelow: "Brennende Moscheen sind keine Antwort auf brennende Häuser. Nicht in Deutschland und nicht in Afrin. Unrecht bleibt Unrecht, egal wo es begangen wird. Nur der Friede ist der Weg, den Menschen gehen sollten."

Meldung der WELT Online über den DITIB-Moschee Brandanschlag in Berlin

WELT Online in Twitter: "Feuer in Ditib Moschee - Polizei geht von Brandanschlag aus"

Kommentare zur Meldung der WELT Online zum Brandanschlag

Die Kommentare zur Meldung der WELT Online in Twitter

Kommentare zum Tweet von Aiman A. Mazyek

Kommentare zum Tweet von Aiman A. Mazyek

Aiman Mazyek in Twitter: Verurteile diese scheußliche Tat. Es tut gut & es ist wichtig, dass Innensenator Andreas Geisel heute die Gemeinde besuchte war. 50 Feuerwehrleute brauchten heute früh fast 2 Std. bis der Brand des Anschlages auf Moschee in Reinickendorf/Berlin gelöscht war.

Aiman Mazyek: "Verurteile diese scheußliche Tat. Es tut gut & es ist wichtig, dass Innensenator Andreas Geisel heute die Gemeinde besuchte war. 50 Feuerwehrleute brauchten heute früh fast 2 Std. bis der Brand des Anschlages auf Moschee in Reinickendorf/Berlin gelöscht war."

Berliner Morgenpost in Twitter über den Moschee-Brandanschlag in Berlin

Berliner Morgenpost in Twitter über den Moschee-Brandanschlag in Berlin

Kommentare zum Bericht der Berliner Morgenpost

Kommentare zum Bericht der Berliner Morgenpost

Kommentare zur Meldung der Hamburger Morgenpost

Kommentare zur Meldung der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost in Twitter: Itzehoer Innenstadt: Unbekannte greifen Moschee und türkischen Gemüsehändler an

Hamburger Morgenpost in Twitter: Itzehoer Innenstadt: Unbekannte greifen Moschee und türkischen Gemüsehändler an 

Özcan Mutlu in Twitter: "Ich bin schockiert über den Brandanschlag auf die Koca-Sinan-Moschee in Reinickendorf. Die Polizei muss die Tat dringend aufklären und die Sicherheit der Muslime gewährleisten! Wer Gotteshäuser anzündet, der ist Feind der offenen Gesellschaft und des friedlichen Zusammenlebens."

Özcan Mutlu in Twitter: "Ich bin schockiert über den Brandanschlag auf die Koca-Sinan-Moschee in Reinickendorf. Die Polizei muss die Tat dringend aufklären und die Sicherheit der Muslime gewährleisten! Wer Gotteshäuser anzündet, der ist Feind der offenen Gesellschaft und des friedlichen Zusammenlebens."

Kommentare zum Tweet von Özcan Mutlu

Kommentare zum Tweet von Özcan Mutlu

 

Der Tagesspiegel mit einem Bericht über den Berliner Brandanschlag auf die DITIB-Moschee

Der Tagesspiegel mit einem Bericht in Twitter

Kommentare zum Tweet von Der Tagesspiegel

Kommentare zum Tweet von Der Tagesspiegel

Kommentare zum Tweet von Tagesschau

Kommentare zum Tweet von Tagesschau

Tagesschau Tweet: Brandanschläge auf türkische Einrichtungen

Tagesschau Tweet: "Brandanschläge auf türkische Einrichtungen"

Tweet der Hannoverschen Allgemeine zum Brandanschlag gegen die DITIB in Berlin

Kommentare zum Tweet von Hannoversche Allgemeine

Kommentare zum Tweet von Hannoversche Allgemeine

Kommentare zum Tweet von Klaus Lederer

Kommentare zum Tweet von Klaus Lederer

Klaus Lederer über den Brandanschlag in Berlin: "Ich bin schockiert über den Brandanschlag auf die Koca Sinan Camii-Moschee in Reinickendorf. Zum Glück keine Verletzten! Über Täter und Motiv gibt es noch keine Klarheit. Fest steht: Wer Gotteshäuser anzündet, ist ein Feind jeder offenen Gesellsch. und des friedl. Zusammenlebens."

Klaus Lederer über den Brandanschlag in Berlin: "Ich bin schockiert über den Brandanschlag auf die Koca Sinan Camii-Moschee in Reinickendorf. Zum Glück keine Verletzten! Über Täter und Motiv gibt es noch keine Klarheit. Fest steht: Wer Gotteshäuser anzündet, ist ein Feind jeder offenen Gesellsch. und des friedl. Zusammenlebens."

Kommentare zum Tweet von SPIEGEL Online

Kommentare zum Tweet von SPIEGEL Online

SPIEGEL Online auf Twitter: Berlin: Polizei geht von Brandanschlag auf Moschee aus

SPIEGEL Online auf Twitter: Berlin: Polizei geht von Brandanschlag auf Moschee aus

Die Links der Bilder führen zu Archive.org, einem Internetarchiv, der Momentaufnahmen der Internetseite erstellt. Der direkte Link zu den Tweet ist in der oberen Adressleiste zu sehen, mit der man auf die aktuellen Tweets gelangt.  

 

weitere Informationen zum Artikel
Bewertung: 
Bewertung: 5 (1 Stimmen)