Studierende der Boğaziçi-Universität in Istanbul frei

Lesezeit
2 Minuten
Gelesen zu

Studierende der Boğaziçi-Universität in Istanbul frei

06. Juni 2018 - 21:49
Kategorie:
3 Kommentare

Seit März saßen 14 Studierende der Istanbuler Boğaziçi-Universität wegen ihrer Kritik am Militäreinsatz in Afrin sowie Landfriedensbruch in Untersuchungshaft. Nun hat ein Istanbuler Gericht ihre Freilassung angeordnet.

Studierende der Bogazici-Universität in Istanbul frei

Istanbul / TP - Seit März saßen 14 Studierende der Istanbuler Boğaziçi-Universität wegen ihrer Kritik am Militäreinsatz in Afrin sowie wegen Landfriedensbruch in Untersuchungshaft. Am Mittwoch hat ein Istanbuler Gericht die Freilassung der 14 Untersuchungshäftlinge angeordnet. 

Die 32. Strafkammer in Istanbul eröffnete am Mittwoch den Prozess gegen insgesamt 22 Studenten der prestigeträchtigen Boğaziçi-Universität in Istanbul. Ihnen wurde zur Last gelegt, während einer Protestaktion terroristische Propaganda verbreitet zu haben, die sich gegen die militärischen Operationen der Türkei in Nordsyrien gerichtet habe. Die Staatsanwaltschaft forderte für die Studenten und Studentinnen bis zu fünf Jahre Haft.

Am 20. März hatte die Studenten-Gruppe auf dem Campus der Istanbuler Bogaziçi-Universität eine Rangelei mit anderen Studierenden begonnen. Auslöser war ein Stand in der türkischer Lokum verteilt wurde, um an die gefallenen türkischen Soldaten während des Auslandseinsatzes im nordsyrischen Afrin zu erinnern. Diesen hatten die Studenten umgeschmissen und die anderen Studierenden angepöbelt.

weitere Informationen zum Artikel
Bewertung: 
Bewertung: 5 (1 Stimmen)

Es sind 3 Kommentare vorhanden

Bild von gr3y

In jedem anderen Land hätte man dieses Terrorpack für Jahre hinter Gittern geschmissen, aber wenn die Türkei das machen würden, würde die ganze Welt aufschreien, was für eine schlimme Diktatur das doch ist und das die Kinder gefoltert werden blabla.

Dabei duldet niemand Terrorismus in seinem Land, in Spanien werden Politiker und Menschen verhaftet, die nicht mal zum bewaffneten Widerstand aufrufen, da ist das dann völlig normal und richtig so, das der Rechtsstaat durchgreift.

Aber die Türkei muss diesen Abschaum mit Samthandschuhen anfassen. Ich hoffe die Terroristen werden noch ihre Gerechte strafe bekommen, der Prozess läuft ja noch.

Bewertung: 
Bewertung: 5 (2 Stimmen)
A

Ich sags ja schon immer: "Terrorist" ist das am meisten mißbrauchte Wort in der Türkei unter Erdogan.

Bewertung: 
Bewertung: 2.3 (3 Stimmen)
Bild von gr3y

Dene Terrorpropaganda kannste für dich behalten, das sind Terroristen und gehören für immer weggesperrt, wer bitte greift andere Schüler an, weil sie Süßigkeiten verteilen? Das ist typisch PKK Terrorismus, gegen nur Hass und Gewalt, sonst nix.

Komisch, wenn deine PKK Freunde andere angreifen ist dein Schweigen Ohrenbetäubend!

Bewertung: 
Bewertung: 5 (2 Stimmen)