Lauffen: Brandanschlag auf Moschee

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Lauffen: Brandanschlag auf Moschee

09. März 2018 - 18:18
Kategorie:
0 Kommentare

Ein oder mehrere Täter aus PKK-nahen Kreisen verübten in den frühen Morgenstunden des Freitags in Lauffen am Neckar einen Brandanschlag auf Räumlichkeiten der Islamischen Gemeinschaft (IGMG), welche als Gemeinschafts- und Fortbildungsräume, aber auch als Wohnräume des Imam genutzt werden, welcher sich zur Tatzeit in dem Gebäude aufhielt. Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung und Mordversuch.

Afrin - Spontandemonstration in Hamburg

Heilbronn / TP - Ein oder mehrere Täter aus PKK-nahen Kreisen verübten in den frühen Morgenstunden des Freitags in Lauffen am Neckar einen Brandanschlag auf Räumlichkeiten der Islamischen Gemeinschaft (IGMG), welche als Gemeinschafts- und Fortbildungsräume, aber auch als Wohnräume des Imam genutzt werden, welcher sich zur Tatzeit in dem Gebäude aufhielt. Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung und Mordversuch.

Der Brandanschlag wurde im baden-württembergischen Lauffen am Neckar in den frühen Morgenstunden mittels sogenannter Molotowcocktails verübt. Im Gebäudeinneren der Aksemseddin-Moschee kam es zu erheblichen Verrußungen, das beginnende Feuer konnte jedoch vom imam selbst gelöscht werden. Der entstandene Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand, obwohl zur Tatzeit der Imam und die Familie im Wohnbereich der Moschee anwesend waren.

"Es ist pures Glück, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind“, erklärte Bekir Altas, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Milli Görus. Er sprach von einem "feigen und niederträchtigen Angriff“. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Verdachts des versuchten Mordes und der schwerer Brandstiftung eingeleitet. 

Im Netz haben sich "Kurdische Jugendliche" mit Verbindung zur PKK bzw. YPG zu der Tat bekannt und ein Video hierzu veröffentlicht, in der zu erkennen ist, wie sie die Fensterfront des Moschegebäudes zuerst mit Steinen einschlagen, kurz danach Molotowcocktails hinterherwerfen. In der Selbstbezichtigung werden weitere Aktionen angekündigt.

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde die Außenfassade des Dart Club Dadaş ın der Antonstraße in Berlin-Wedding von einer PKK-nahen Gruppierung mit Farbe beschmiert. Das "Junge-Frauen-Racheteam „Şehid Viyan Soran“" hat sich zur Tat bekannt.

weitere Informationen zum Artikel
Video: 
Türkischer Generalkonsul zu Anschlag auf Moschee-Gebäude in Lauffen
Hergang durch Täter aufgezeichnet - Brandanschlag auf Moschee in Lauffen am Neckar
Netzfund: