Türkischer Kampfpanzer Altay geht in Serienproduktion

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Türkischer Kampfpanzer Altay geht in Serienproduktion

09. November 2018 - 19:57
Kategorie:
0 Kommentare

Am Freitag vergab das türkische Verteidigungsministerium dem türkischen Lastkraftwagen- und Nutzfahrzeuge-Hersteller BMC den Auftrag über die Serienproduktion des ersten in der Türkei hergestellten Kampfpanzers.

Türkischer Kampfpanzer Altay geht in Serienproduktion

Ankara / NEX / TP - Am Freitag vergab das türkische Verteidigungsministerium dem türkischen Lastkraftwagen- und Nutzfahrzeuge-Hersteller BMC den Auftrag über die Serienproduktion des ersten in der Türkei hergestellten Kampfpanzers. Es ist ein Teil der türkischen Verteidigungspolitik, die bis zum 100-jährigen Bestehen der Türkei umgesetzt werden soll.

Die staatliche Verteidigungsindustrie, das türkische Verteidigungsministerium und der Fahrzeughersteller BMC unterzeichneten das Abkommen für die Produktion des Panzers „Altay“, einen Kampfpanzer der nächsten Generation. Wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, wird der erste Altay-Panzer innerhalb von 18 Monaten vom Band laufen und an die türkischen Landstreitkräfte ausgeliefert werden.

Der Vertrag umfasst die Massenproduktion und die Wartung von 250 Einheiten. Nachdem die erste Charge geliefert wurde, würden weitere 210 Tanks gebaut. Der Prototyp für den Altay wurde auf einer Verteidigungsmesse 2011 in Istanbul vorgestellt. Die Basis bildet der südkoreanische K2 Black Panther. Benannt wurde der Panzer nach „Fahrettin Altay“, einem Helden des Türkischen Befreiungskrieges.

Der Altay wird in der dritten Generation durch eine Verbund- und Reaktivpanzerung geschützt. Die Wanne verfügt über einen Minenschutz und eine ABC-Schutzanlage. Zudem ist neben einem Laserwarnsystem auch eine Freund-Feind-Erkennung vorhanden.

Die Hauptbewaffnung des Altay ist eine Rheinmetall 120-mm-Kanone, die auch im Leopard 2 verbaut ist. Die türkische Firma MKEK fertigt die Kanone in Lizenz.

In Planung oder Bau befinden sich bereits eine Marine-Rakete. Letzte Woche gab der Raketenhersteller Roketsan bekannt, dass die ersten Marine-Raketen der Türkei produziert werden. Der türkische Konzern Kale Group gab im vergangenen Jahr bekannt, dass sie ein Joint Venture mit der britischen Rolls-Royce ( RR.L ) gründen werden, um Flugzeugmotoren einschließlich die Triebwerke für den türkischen Kampfjet TF-X zu bauen.

weitere Informationen zum Artikel