• Der 15-jährige Eren Bülbül
  • Der 15-jährige Eren Bülbül
  • Eren Bülbül twitterte Ende Juni:

Trabzon nach PKK-Anschlag: "Gut, dass es dich gibt!"

Lesezeit
2 Minuten
Gelesen zu

Trabzon nach PKK-Anschlag: "Gut, dass es dich gibt!"

12. August 2017 - 20:44
Kategorie:
0 Kommentare

Ein 15-jähriger Jugendlicher aus der Provinz Trabzon ist bei Gefechten mit PKK-Terroristen getötet worden. Der Vorfall sorgt in der Türkei für große Anteilnahme. Die türkische Presse titelt einstimmig: "Gut dass es dich gibt!"

Ibrahim Tatlises teilt Eren Bülbül´s Foto und trauert mit den Angehörigen

Trabzon / TP - Die Anerkennung die sich der 15-jährige Jugendliche Eren Bülbül so sehr wünschte, die hat er auf tragische Weise erhalten. Nach seinem Beitrag im sozialen Netzwerk Twitter, in der fragte, ob niemand da sei, der "gut, dass du da bist" sagt, titeln zwei Monate später zahlreiche türkische Medien: "Gut, dass es dich gibt!". Bülbül wurde am Freitag von PKK-Terroristen erschossen.

Der Vorfall sorgt in der Türkei für große Anteilnahme. Bei der Beerdigung des 15-jährigen Eren Bülbül, erwiesen ihm Tausende in der Kreisstadt Maçka in der Provinz Trabzon die letzte Ehre. Die türkische Presse teilt den Tweet des 15-jähringen in Twitter in abgewandelter Form in Titelschlagzeilen und berichtet umfangreich über den Vorfall und das Leben des Jugendlichen.

Am Freitag beobachtete Eren Bülbül in unwegsamen Vorgebirge der Kreisstadt Maçka im Nordosten des Landes, wie mehrere unbekannte Personen in einem Waldstück in ein kleines Haus ein und ausgehen, dessen Besitzer er kannte. Die Beobachtung meldete der Jugendliche bei seiner Rückkehr in die Stadt umgehend der Polizei. Daraufhin nahmen ihn die Beamten mit, um sich den Ort zeigen zu lassen.

Was Bülbül und die Polizei nicht ahnen konnten: die unbekannten Männer waren PKK-Terroristen und hatten das Haus als Versteck genutzt. Ausserdem hatten sie die anrückende Polizei bereits gesichtet und im Dickicht aufgelauert. Als die Beamten und Bülbül in Reichweite der Sturmgewehre waren, eröffneten die Terroristen das Feuer, der 15-jährige wurde dabei getroffen und schwer verletzt. Trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen, verstarb der Jugendliche noch vor Ort.

Am Samstag nahm die Kleinstadt Maçka Abschied vom 15-jährigen Bülbül. An der Beerdigung nahm auch Innenminister Süleyman Soylu teil. Der Pressesprecher des Staatspräsidenten Erdogan, Ismail Kalin, erklärte in Anlehnung an den Tweet des Jugendlichen vom 24. Juni, "gut, dass es dich gibt!. In Twitter teilte Kalin das Bild des Jungen und sprach den Angehörigen sein Beileid aus. Auch der Oppositionsführer der Republikanischen Volkspartei, Kemal Kılıçdaroğlu‏, verurteilte den Anschlag als feigen und terroristischen Akt und sprach den Angehörigen des Jugendlichen und Angehörigen des bei der nachfolgenden Schusswechsel getöteten Gendarmen Ferhat Gedik sein tieftes Beileid aus.

Auch bekannte Persönlichkeiten aus Show und Business meldeten sich zu Wort und teilten ihre Anteilnahme mit. In Twitter teilten Tausende den Tweet des 15-jährigen, darunter der bekannte Sänger Ibrahim Tatlises, die Theater-Schauspielerin Gupse Özay, Schauspieler und Drehbuchautor Şoray Uzun oder der Sänger Cenk Eren. Anteilnahme zeigten auch die größten Fußballvereine der ersten türkischen Liga, darunter Fenerbachce, Besiktas, Galatasaray und Trabzon-Spor, dessen Fan Eren Bülbül war.
 

weitere Informationen zum Artikel