• In Paris haben militante PKK-Sympathisanten das Gebäude der internationalen Nachrichtenagentur AFP besetzt.
  • In Paris haben militante PKK-Sympathisanten das Gebäude der internationalen Nachrichtenagentur AFP besetzt.
  • In Paris haben militante PKK-Sympathisanten das Gebäude der internationalen Nachrichtenagentur AFP besetzt.

Militante PKK´ler besetzen Zentrale der AFP

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Militante PKK´ler besetzen Zentrale der AFP

15. Oktober 2017 - 21:22
Kategorie:
0 Kommentare

In Paris haben militante PKK-Sympathisanten das Gebäude der internationalen Nachrichtenagentur AFP besetzt.

Militante PKK´ler besetzen Zentrale der AFP

Paris / TP - Militante Sympathisanten der Terrororganisation PKK haben die Pariser Zentrale der internationalen Nachrichtenagentur AFP (Agence France-Presse) stundenlang besetzt. Wie die Pariser Polizei mitteilt, gab es bei der kurzzeitigen Besetzung keine Zwischenfälle.

Rund 20 Militante waren am Sonntag im 2. Pariser Arrondissement gewaltsam in die Zentrale der AFP eingedrungen und verschafften sich Zugang zu den oberen Etagen, wo sie außen gut sichbar das Konterfei des in der Türkei inhaftierten PKK-Terroranführers Abdullah Öcalan platzierten. Die Besetzung hielt rund zwei Stunden an, bis die PKK-Sympathisanten die Zentrale selbst räumten. 

Zur gleichen Zeit forderten rund 100 Demonstranten auf der Straße vor der Agentur-Zentrale die Freilassung von Öcalan. Die koordinierte Besetzung der Zentrale sowie die Demonstration erfolgte im Rahmen einer europäischen Initiative der PKK-nahen Vereine und Verbände. Ein Reisebus soll dabei in rund 33 Städten in Europa halt machen und für die Freilassung des PKK-Terrorchefs Abdullah Öcalan werben. 

Am vergangenem Dienstag war der Bus mit rund 20 Passagieren von Straßburg aufgebrochen und hatte auf dem Stuttgarter Schloßplatz halt gemacht. Die in Deutschland tätigen PKK-nahen Vereine, darunter die NAV-DEM e.V. (Demokratisches Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland), wollte dabei für die Freilassung des seit 1999 in der Türkei inhaftierten Terrorchefs Abdullah Öcalan plädieren und fordert gleichzeitig die Bundesregierung auf, den Vereins- und Betätigungsverbot der PKK aufzuheben. In Stuttgart wurde die Kundgebung von Gökay Akbulut, dem frisch gewähltem Bundestagsabgeordneten der Partei Die Linke aus Mannheim angeführt. 

weitere Informationen zum Artikel
Bewertung: 5 (1 Stimmen)