Silvesterfeier auf Taksim-Platz fällt aus

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Silvesterfeier auf Taksim-Platz fällt aus

23. Dezember 2017 - 10:48
Kategorie:
0 Kommentare
Aufrufe

Die Istanbuler Polizei hat bekannt gegeben, dass alle Silvesterfeiern auf dem Taksim-Platz aus Sicherheitsgründen abgesagt sind.

Silvesterfeier auf Taksim-Platz fällt aus

Istanbul / TP - Die türkischen Behörden haben für dieses Jahr die Silvesterfeiern auf dem größten Platz in Istanbul, dem Taksim-Platz, verboten. Das gab der Istanbuler Polizeipräsident Ismail Kilic am Mittwoch bekannt. Demnach sind alle Versammlungen in der Jahreswende auf dem Taksim-Platz nicht erlaubt..

Hintergrund der Absage ist, nach den Worten des Polizeipräsidenten der Umstand, dass in der vergangenen Silvesternacht ein Daesh-Attentäter in Istanbul einen blutigen Anschlag auf den Nachtclub "Reina" verübt und dabei 39 Menschen getötet hat. In den Verhören nach seiner Verhaftung hatte der Täter ausgesagt, dass er die Tat eigentlich auf dem damals gut besuchten Taksim-Platz hatte ausführen wollen, sich jedoch wegen der hohen Sicherheitsvorkehrungen umentschieden.

Der Taksim-Platz wurde in den letzten Tagen zwar mit weihnachtlicher Festbeleuchtung ausgeschmückt, laut Medien wurden jedoch auch weitere Videokameras an Masten oder an Gebäuden rings um den Taksim-Platz aufgebaut. 

Am vergangenen Mittwoch hatte das Istanbuler 27. Schwere Strafgericht im Reina-Prozess während der Verhandlung gegen 57 mutmaßliche Tatverdächtige, darunter dem Attentäter Abdülkadir Masharipov, 7 von 43 inhaftierte Tatverdächtige unter Auflagen freigelassen. Das Gericht verfügte auch, dass die nächsten 5 Verhandlungstage aufgrund von Sicherheitsbedenken zwischen dem 26. März und 30. März 2018 im Hochsicherheitstrakt von Silivri stattfinden soll.

weitere Informationen zum Artikel
Bewertung: 
Noch nicht bewertet