Griechisch-orthodexer Patriarch betet für Türkei

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Griechisch-orthodexer Patriarch betet für Türkei

27. Januar 2018 - 19:29
Kategorie:
0 Kommentare

Neben der islamischen Gemeinschaft DITIB in Deutschland, haben auch die armenischen und griechisch-orthodoxen Kirchen, sowie die jüdische Gemeinschaft der Türkei für einen Erfolg der Antiterror-Offensive "Olivenzweig" gebetet.

Griechisch-orthodoxer Patriarch betet für Erfolg der türkischen Antiterror-Offensive

Istanbul / NEX – Nach der jüdischen und armenischen Gemeinde der Türkei hat nun auch der griechisch-orthodoxe Patriarch Bartholomäus I. seine Unterstützung für die am 20. Januar begonnene Militäroffensive “Olivenzweig” der türkischen Streitkräfte ausgesprochen.

In einem an den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan gerichteten Brief schrieb Bartholomäus I., dass die griechische Kirche für den Erfolg der Militäroperation in Syrien bete.

“Es ist eine Tradition unserer Kirche, dass wir stets für unseren Staat, die Gesundheit unserer Führer und das Wohlergehen und Glück unseres Volkes beten. Wir haben die Hunderttausenden von Menschen unserer Nachbarländer im Süden, insbesondere in Syrien, die aufgrund von Konflikten vertrieben wurden, nicht vergessen”, so Bartholomäus in seinem Brief. Die Kirche bete zu Gott, dass der Frieden in Syrien mit der Offensive “Olivenzweig” wieder hergestellt werde.

“Es ist der Wunsch unserer Gemeinschaft, dass unsere Nation sich sehr bald wieder zu eine sicherer Ort entwickelt und die Krankheit Terror, von dem alle Bürger, aber besonders die im Südosten des Landes, betroffen sind, endlich besiegen kann”, schreibt Bartholomeus.

Die Kirche bete, dass Erdogan und die türkischen Streitkräfte Erfolg haben und die Antiterror-Operation Olivenzweig, so wie es der Name verspreche, Frieden in das Gebiet bringen werde.

Bereits in der vergangenen Woche bekundeten auch die armenische und jüdische Gemeinschaften der Türkei ihre Unterstützung für die Offensive und teilten mit, dass sie für den Erfolg und einen friedlichen Ausgang beteten.

weitere Informationen zum Artikel