PKK-Anhänger verwüsten alevitisches Gebetshaus

Lesezeit
kürzer als
1 Minute
Gelesen zu

PKK-Anhänger verwüsten alevitisches Gebetshaus

27. Dezember 2010 - 19:03
Kategorie:
0 Kommentare

Rund 200 PKK-Anhänger warfen Steine und Molotovcocktails auf ein alevitisches Gebetshaus in Istanbul.

Gegen 20 Uhr versammelten sich rund 200 PKK-Anhänger vor dem Alevitenverein "Velibaba Cem ve Kültür Vakfı" im Stadtteil Başakşehir und bewarfen das Gebetshaus und die davor stehenden Autos mit Steinen und Molotovcocktails und riefen PKK-Terror Parolen. Drei Bürger wurden dabei verletzt. Daraufhin kamen bis zu 500 Anwohner des Stadtteils zusammen, darunter auch Besucher des Gebetshauses und bewaffneten sich mit Holzlatten und Stöcken. Die PKK-Anhänger lösten sich daraufhin auf und verschwanden in den Seitengassen. Die Polizei war kurze Zeit an Ort und Stelle und hat die Lage unter Kontrolle. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. 

Die Nachrichtenagentur Doğan hat nach der Verwüstung die entsetzten und aufgebrachten Anwohner und das verwüstete Gebetshaus gefilmt.

weitere Informationen zum Artikel