Madlen Vartian - Kommt jetzt "Mein Krampf"?

Lesezeit
kürzer als
1 Minute
Gelesen zu

Madlen Vartian - Kommt jetzt "Mein Krampf"?

29. September 2015 - 15:29
Kategorie:
0 Kommentare

Wann wird Madlen Vartian ihre zweite politisch-ideologische Programmschrift vorlegen, in der Sie ihr Werdegang zur Politikerin und ihre Weltanschauung darlegt? Kritiker wie ein sehr großer Kreis von Befürwortern sind gespannt darauf, wie die Streitschrift ausfallen wird. 

Köln - Auf Facebook hatte die Sprecherin des Christlich-Alevitischen Freundeskreises in der CDU mit einem Bestseller-Post für einen viel diskutierten Beitrag gesorgt. Nun soll die zweite politisch-ideologische Programmschrift vorgelegt werden, teilte die armenischstämmige Christin noch am gestrigen Abend mit, nach dem der Andrang sehr groß war.

Madlen Vartian begann in Facebook ihre erste Streitschrift mit der Bemerkung in etwa so: "Er ist und bleibt der ewige Parasit, ein Schmarotzer, der wie ein schädlicher Bazillus sich immer mehr ausbreitet, sowie nur ein günstiger Nährboden dazu einlädt. Die Wirkung seines Daseins aber gleicht ebenfalls der von Schmarotzern: wo er auftritt stirbt das Wirtsvolk nach kürzerer oder längerer Zeit ab". In weiteren Bemerkungen zu den Kommentaren, kristallisierte sich der Grundstein, der das Potential besitzt, ein Kölner-Gesetz zu etablieren, u.a. das Gesetz zum Schutze des armenischen Blutes und der armenischen Ehre. Im Detail wurde daraus das armenische Bürgergesetz, dessen Ziel es sein soll, ideologische Befindlichkeiten gegenüber der eigenen Rasse oder Religion, z.B. zu den idealen der Werteordnung, zivilisatorischen Errungenschaften, zurückzustellen.