Türkische Solidaritätsbekundung in Mannheim

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Türkische Solidaritätsbekundung in Mannheim

29. Oktober 2017 - 22:20
Kategorie:
0 Kommentare

Am Sonntag kamen rund 1.000 Türken am Alten Messplatz in Mannheim zusammen, um Solidarität für die Türkei zu zeigen.

Türkische Solidaritätsbekundung in Mannheim

Mannheim / TP - Rund 1.000 Türken waren einem Aufruf einer türkischstämmigen Frau gefolgt, die im sozialen Netzwerk Facebook eine Solidaritätskundgebung für die Türkei in Mannheim angemeldet hatte. Kurzfristig hatte auch das Social-Media Phänomen, Bilgili Üretmen, die Teilnahme angekündigt. Die Kundgebung fand am türkischen Nationalfeiertag statt.

Unter dem Motto "Solidarität mit der Türkei" kamen Türken und Türkischstämmige zusammen, um am türkischen Nationalfeiertag, dem Tag an dem die türkische Republik ausgerufen wurde, den Märtyrern zu gedenken und der Türkei in "diesen schweren Zeiten" beizustehen. Im Aufruf dazu hieß es: "Wir möchten unseren Märtyrer gedenken und der Türkei in dieser schweren Zeit beistehen. Wenn auch Du ihr beistehen möchtest, nimm Deine Flagge und sei am Sonntag dabei!"

Bilgili Üretmen, der an der Kundgebung teilnahm erklärte, dass an dieser Kundgebung alle Türken jeglicher Ideologie teilnehmen, die sich mit der Türkei solidarisieren. Üretmen zufolge würden an der Kundgebung nicht nur Erdogan-Anhänger, sondern auch Kemalisten oder Linksgerichtete teilnehmen.

Die linksextremistische Organisation Demokratischer Kongress der Völker – Deutschland (HDK-A), der Bund der demokratischen Föderation Mannheim und das Offene Antifaschistische Treffen Mannheim (OAT) riefen nach der Ankündigung einer türkischstämmigen Frau, die Solidaritätskundgebung zu veranstalten, zu einer gemeinsamen Gegenkundgebung vor der Universität dem Schloss in Mannheim auf. Die Polizei hatte zuvor die Gegendemonstration aus dem Umfeld des Alten Messplatzes verwiesen.

weitere Informationen zum Artikel