Nach "Mein Krampf" kommt "Ihr Krampf"

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Nach "Mein Krampf" kommt "Ihr Krampf"

30. September 2015 - 22:53
Kategorie:
0 Kommentare

Wann wird Madlen Vartian ihre zweite politisch-ideologische Programmschrift vorlegen? Diese Frage beschäftigt seit Dienstag Türken, Kurden, Araber und sunnitische Muslime. Nun ist die CAF in die Presche gesprungen und hat als Statement einen Rüstungsexportbericht der Bundesregierung abgegeben: "ist sie nicht, waren es nicht, sind wir nicht, haben wir nicht, konnten wir/ihr/sie/es nicht sein..."

Köln/Bonn - Seit Dienstag erwarten Türken, Kurden und Araber muslimischen Glaubens den zweiten Teil der Streitschrift "Mein Krampf", nach dem der erste Bestseller "Mein Krampf" für größte Aufmerksamkeit gesorgt hatte. Literaturkritiker sind sich sicher, dass in der zweiten Streitschrift u.a. die gesamte Menschheitsgeschichte referiert wird, vor allem im Bezug zum Christentum der Armenier; die ersten, die die Wiege des Christentums notariell beglaubigen ließen, womöglich aber auch die zweiten, so ganz eindeutig ist das laut Literatur dann doch nicht. Auf die hübsche Kölsche armenischstämmige sind auch die TV-Fernsehsender aufmerksam geworden. Angeblich überbieten sich die TV-Talkrunden "hart aber fair" von ARD, "Maybrit Illner" von der ZDF und viele andere TV-Privatsender gegenseitig. Wer das Rennen machen wird, steht indes noch nicht fest, denn Cicero, Achse des Bösen und die WELT wetteifern auch noch mit.

Madlen Vartian treibt die Kurse zur Stunde immer weiter in die Höhe und lässt sich durch eine weitere Schrift aufwerten. Diesmal durch die Erklärung des jetzt angeblich nicht ruhenden Pressesprechers der CAF (Christlich-Alevitischer Freundeskreis der CDU), denn die angeblich bislang noch ruhende Pressesprecherin Madlen Vartian, ist mit ihrer Karriere beschäftigt. In der Presseerklärung, die Ali Yildiz nun angeblich zu verantworten haben will - so lange das Amt nicht ruht - geht es um die Nichtverantwortung der Madlen Vartian, die ja jetzt angeblich in ruhender Position sich einen ins Fäustchen lacht. Die Presseerklärung liest sich wie ein Rüstungsexportbericht der Bundesregierung, weshalb die Bundesregierung bereits wegen Plagiats Anzeige erstattet haben soll. 

In der Presseerklärung wird der "Mein Krampf" zu "Ihrem Krampf". Denn, so finden Experten der "Hunde" und das "Pack" heraus, habe der jetzt angeblich nicht ruhende Pressesprecher Ali Yildiz auf der Facebook-Profilseite der angeblich ruhenden Pressesprecherin Madlen Vartian einen "Like" spendiert. Ob es sich dabei um einen förmlichen Heiratsantrag gehandelt hat oder einfach nur ein "gefällt mir" Bonus, dass konnten die "Hunde" bis zur Stunde nicht einwandfrei feststellen, arbeiten aber fieberhaft daran. Mögliche Ursache für diesen "Like" des angeblich nicht ruhenden Pressesprechers könnte nach Ansicht von "Pack"esisten, ein just zu der Zeit urplötzlich eintretende Krankheit, Unfall oder Trunkenheit am PC sein. Das würde nach Meinung der "Pack"esisten auch ein Indiz dafür sein, dass das im internen ausgetauschte Weltbild der CAF mit der realen Welt nicht kolleriert. Noch besser, die Dialogfähigkeit mit Religionen exorbitant gesunken ist. Das wiederum hat das Interesse der neuen armenischen Rechten geweckt, die sich wie jetzt angekündigt, der neuen deutschen Rechten anschließen wollen.