Türkei-Hass wird mit Hass auf Erdogan kaschiert

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Türkei-Hass wird mit Hass auf Erdogan kaschiert

03. Oktober 2018 - 21:58
Kategorie:
0 Kommentare

Der Sprecher der amtierenden türkischen Regierungspartei AKP erklärte, dass „einige Kreise“ in Deutschland versucht hätten, ein negatives Bild vom jüngsten Besuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan in Deutschland zu vermitteln.

Türkei-Hass wird mit Hass auf Erdogan kaschiert

Ankara / NEX24 – Der Sprecher der amtierenden türkischen Regierungspartei AKP erklärte, dass „einige Kreise“ in Deutschland versucht hätten, ein negatives Bild vom jüngsten Besuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan in Deutschland zu vermitteln.

„Rechte Gruppen verwenden ein Matrjoschka-puppenartiges System“, sagte der Sprecher der AK-Partei, Ömer Celik, auf einer Pressekonferenz nach der Sitzung des Zentralausschusses der Partei.

„Sie verbergen ihren Hass auf die Türkei, indem sie unseren Präsidenten hassen. Wenn man diese Puppe anhebt, wird man den Hass auf den Islam sehen. Wenn man die Puppe weiter anhebt, wirst man auch Antisemitismus sehen.“

Erdogans mit Spannung erwarteter dreitägiger Besuch in Deutschland begann am 27. September mit einer regen Agenda zu hauptsächlich bilateralen politischen und wirtschaftlichen Themen, die darauf abzielten, die einst schwer beschädigten Beziehungen zu normalisie

Celik bezeichnete auch die Entscheidung des Europäischen Parlaments, die Finanzierung zur Unterstützung der Türkei bei Flüchtlingen aufzuheben, als „nicht demokratisch, sondern ideologisch“.

Am vergangenen Dienstag hat der Haushaltsausschuss des Europäischen Parlaments erklärt, dass er 70 Millionen Euro (82,4 Millionen Dollar) Mittel für die Türkei streicht.

Celik verglich in seiner Rede zudem rechtsextreme Gruppen in Europa mit der Terrorgruppe IS.

„Europas Daesch sind seine rechtsextremen Gruppe“, sagte der Sprecher der AK-Partei, Omer Celik, auf einer Pressekonferenz nach der Sitzung des Zentralausschusses der Partei und benutze das arabische Akronym für die Terrorgruppe.

„Die Aktivitäten von Politikern aus rechtsextremen Gruppen in Europa geben Daesh Raum zur Verbreitung“, sagte er und fügte hinzu, dass gleichzeitig die Aktivitäten von Daesh-Terroristen der Nährboden für rechtsextreme Gruppen sind.

„Was Daesh für den Nahen Osten ist, ist dasselbe wie die rechtsextremen Gruppen für Europa“, sagte er.

weitere Informationen zum Artikel
Bewertung: 
Bewertung: 4.7 (3 Stimmen)