Türkischer Wahlrat gibt Endergebnis bekannt

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Türkischer Wahlrat gibt Endergebnis bekannt

04. Juli 2018 - 23:29
Kategorie:
0 Kommentare

Türkei - Das offizielle amtliche Endergebnis der türkischen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen 2018 vom 24.06.2018 ist bekannt gegeben worden.

Türkischer Wahlrat gibt Endergebnis bekannt

Ankara / TP - Der Hohe Wahlrat (YSK) der Türkei hat am Mittwoch das offizielle amtliche Endergebnis der türkischen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen 2018 vom 24.06.2018 bekannt gegeben. Nach der Parlaments- und Präsidentschaftswahl in der Türkei hatte die Wahlkommission bereits in der Nacht inoffiziell den Sieg von Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan bestätigt. Erdogan habe "die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen erhalten“, sagte der Chef der Wahlkommission, Sadi Güven, in der Wahlnacht bei einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz in Ankara. 

Das offizielle Endergebnis wird jedoch erst nach vollständiger Zählung, Überprüfung von Beschwerden und Abgleich der Datensätze in der SECSIS-Datenbank bekannt gegeben. Darüber hinaus wird auch die Sperrfrist abgewartet. Während dieser Zeit haben die Parteien und Kandidaten die Möglichkeit, die Wahlen anzufechten.

Laut dem YSK setzt sich das Endergebnis wie folgt zusammen:

Präsidentschaftswahl

Recep Tayyip Erdoğan : 52,59 % (26.330.823)
Muharrem İnce : 30,64 % (15.340.321)
Selhattin Demirtaş : 8,40 % (4.205.794)
Merhal Akşener : 7,29 % (3.649.030)
Temel Karamollaoğlu : 0,89 % (443.704)
Doğu Perinçek : 0,20 % (98.955)

Parlamentswahl

AK Parti 42,56 % - 21.338.693 Wählerstimmen
MHP 11,10 % - 5.565.331 Wählerstimmen

CHP 22,65 % - 11.354.190 Wählerstimmen
HDP 11,70 % - 5.867.302 Wählerstimmen
İyi Parti 9,67 % - 4.993.479 Wählerstimmen
SP 1,34 % - 672.139 Wählerstimmen
Vatan P. 0,23 % - 114.872 Wählerstimmen

Wahlurnen im Ausland

Laut dem Endergebnis waren 3.044.837 türkische Staatsbürger im Ausland wahlberechtigt. Insgesamt 1.358.584 Wählerinnen und Wähler haben demnach abgestimmt. Davon waren 1.341.218 Stimmen gültig, 17.366 wurden für ungültig erklärt. Die Wahlbeteiligung lag bei 44,62 Prozent. 

Bei der Präsidentschaftswahl stimmten 24,53 Prozent für den CHP-Oppositionskandidaten Muharrem Ince. 60,24 Prozent gaben ihre Stimme dem amtierenden Präsidenten Erdogan. Selahattin Demirtas von der prokurdischen Partei HDP bekam 11,71 Prozent der Stimmen während Meral Aksener von der neuen IYI-Partei 2,75 Prozent erhielt.

weitere Informationen zum Artikel