Moscheen brennen und die Politik schweigt

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Moscheen brennen und die Politik schweigt

11. März 2018 - 21:48
Kategorie:
1 Kommentare
Aufrufe

Der soziale Friede wird derzeit abgefackelt. Moscheen brennen, türkische Einrichtungen werden attackiert, zum Teil unbeteiligte Menschen werden absichtlich in Gefahr gebracht, die mit einem ausländischen Konflikt nichts zu tun haben. Wenn die Politik nicht reagiert, ist es bereits zu spät, sagt M. Teyfik Oezcan.

Julian Röpcke über die Brandanschläge gegen Moscheen im Land

Kommentar - Ich erwarte von den türkischstämmigen Politiker in Deutschland, wenn Sie nur einen Hauch von Ehre und Selbstachtung haben, dass sie umgehend eine aktuelle Stunde im Bundestag einberufen und die Brandanschläge auf deutsche Gotteshäuser (Moscheen) thematisieren.

Es wird Zeit, sich für die Religionsfreiheit in Deutschland einzusetzen; das sind sie ihren Wählern und Unterstützern schuldig.

Die verbalen Brandstifter sitzen auch in diesem Parlament und freuen sich über jede abgebrannte Moschee. Der Zynismus ist im Parlament leider angekommen.

Die Terroristen und ihre Handlanger treten in Deutschland tagtäglich das Grundgesetz mit den Füßen und unsere Sicherheitsbehörden sowie unsere gewählten Volksvertreter schauen nur teilnahmslos zu.

Warum?

Müssen erst einige unschuldige Menschen Opfer dieser feigen Brandanschläge werden, bevor die Verantwortlichen reagieren?

Wenn die deutschen Sicherheitsbehörden die heiligen Stätte der Muslime nicht schützen möchten und die körperliche Unversehrtheit der Muslime nicht garantieren können, werden die Muslime es selbst in die Hand nehmen und Maßnahmen zur Sicherung der Moscheen in die Wege leiten.

Nur befürchte ich, wird das dadurch zu großen unkontrollierbaren Konflikten in Deutschland führen!

Wollen wir das?

 

M. Teyfik Oezcan
Freier Journalist

weitere Informationen zum Artikel
Bewertung: 
Noch nicht bewertet

Es ist 1 Kommentar vorhanden

Bild von Aslan

Mittlerweile muss man in Anbetracht der offensichtlichen Phänomene in EU, die von kurdischen Faschisten ausgehen eindeutig konstatieren, dass die PKK/YPG/KCK und Konsorten eine europäische bzw. eine deutsche Terrororganisation ist. Die PKK ist eine deutsche Terrororganisation, d.h. Deutschland betreibt Terror gegen die Türken hierzulande und. gegen die Republik Türkei. Hierzulande brennen türkische Gebetshäuser und Einrichtungen, türkische Mitmenschen werden von Deutschen bzw. Deutschkurden terrorisiert. Das sollte Konsequenzen haben. Von wegen Afrin ist überall... ... Anti-Terror-Kampf überall. Global gegen dieses verdammte KCK-Terroristenpack und Konsorten!

Bewertung: 
Noch nicht bewertet