Alevitische Gemeinden in Europa stimmen der Kandidatur Ökers in der Türkei zu

Lesezeit
2 Minuten
Gelesen zu

Alevitische Gemeinden in Europa stimmen der Kandidatur Ökers in der Türkei zu

13. Mai 2018 - 21:14
Kategorie:
1 Kommentare

Die Alevitische Union Europa (AABK) hat die Abgeordneten-Kandidatur des ehemaligen Vorsitzenden der Alevitischen Gemeinde in Deutschland und Ehrenvorsitzenden der AABK für die prokurdische HDP laut einem Schreiben einstimmig angenommen. Das geht aus einer internen Verlautbarung vom 12. Mai hervor. Auf der offiziellen Internetpräsenz der AABF heißt es widerum, dass man sich überparteilich und unabhängige Religionsgemeinschaft verstehe und daher keiner Person bzw. keiner Partei unterstehe.

Turgut ÖKER am 12. Mai 2018 über Facebook

Köln / TP - Die Alevitische Union Europa (AABK) als übergeordneter Verband der in Europa ansässigen Aleivitischen Gemeinden, hat die Abgeordneten-Kandidatur des ehemaligen Vorsitzenden der Alevitischen Gemeinde in Deutschland (AABF) und Ehrenvorsitzenden der AABK, Turgut Öker, für die prokurdische HDP laut einem uns vorliegenden Schreiben einstimmig angenommen. 

Das geht aus einem internen Schreiben vom 12. Mai hervor, die mutmaßlich in Köln abgezeichnet worden ist. Darin wird erklärt, dass die Vorsitzenden sämtlicher in Europa angeschlossenen Gemeinden am 5. Mai in Köln in einer Konferenz einstimmig beschlossen haben, dass der ehemalige Vorsitzende der AABF, Turgut Öker, für die Parlamentswahl in der Türkei am 24. Juni 2018 für die prokurdische Partei HDP antreten darf.

Turgut Öker war von 1999 bis 2012 Vorsitzende der AABF mit Sitz in Köln, ehe er 2013 erstmals für die HDP in der Türkei als Abgeordneter der Provinz Istanbul kandidierte. Erst 2015 wurde Öker dann gewählt und war Abgeordneter im türkischen Nationalparlament von Juni bis November 2015 in der 25. Legislaturperiode.

Auf der offiziellen Internetpräsenz der in Deutschland ansässigen Alevitischen Gemeinde (AABF) heißt es jedoch in einer Presseerklärung, dass man sich überparteilich und als unabhängige Religionsgemeinschaft verstehe und daher keiner Person bzw. keiner Partei unterstehe und unterstütze. Jedwede anderslautende Gerüchte, die der Selbstdarstellung und den Werten der Gemeinde zuwiderlaufen, würden nicht der Wahrheit entsprechen, heißt es in der offiziellen Presseerklärung vom 11. Mai 2018 in türkischer Sprache.

Nur einen Tag zuvor hatte das Online-Nachrichtenportal "Avrupa Forum" berichtet, dass die AABK an der Seite des Blocks für "Arbeit, Demokratie und Freiheit" stehe. Bereits am 6. Mai, also nur einen Tag nach der besagten Konferenz in Köln, hatten die Nachrichtenagentur "PIR News" sowie "Welg Medya" berichtet, dass die AABK in einer Presseerklärung dem Block der prokurdischen Partei HDP ihre Unterstützung zugesichert habe.

Laut einer Meldung der kurdischen Online-Nachrichtenportal "ZERnews" hat Turgut Öker am vergangenem Samstag (12. Mai) seine offizielle Kandidatur für die HDP verkündet, nach dem er sich in die Kandidaturliste des Obersten Wahlausschusses der Türkei (YSK) eintragen ließ. 

Die Alevitische Gemeinde Deutschland (türkisch: Almanya Alevi Birlikleri Federasyonu (AABF)) ist der Dachverband der alevitischen Gemeinden in Deutschland. Der Bundesvorsitzende ist derzeit Hüseyin Mat. Sie vertritt die in ihr organisierten Aleviten, welche die zweitgrößte Religionsgemeinschaft nach dem sunnitischen Islam innerhalb der konfessionell gebundenen türkeistämmigen Migranten in Deutschland bilden.

Der Verband ist Mitglied der Europäischen Union der alevitischen Gemeinden (Avrupa Alevi Birlikleri Konfederasyonu; Abk. AABK). Die Jugend wird vertreten durch den Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland.

weitere Informationen zum Artikel
Bewertung: 
Bewertung: 5 (4 Stimmen)

Es ist 1 Kommentar vorhanden

C

die alevitische gemeinde ist auch nichts anderes als eine sekte. da werden die mitglieder auf linie getrimmt und jeder muss die gleiche politische und soziale einstellung haben. wer da nicht mitzieht, der wird stummgeschaltet und als faschist diffamiert. 

die türkischen aleviten liegen auch im streit mit den kuridschen aleviten, die der pkk sehr nahe stehen. ali ertan toprak war auch mal vorsitzender der aabf und nun vertritt er nationalisitische ansichten als vorstand der kurdischen gemeinde. 

in der türkei heisst es unter kurdischen aleviten "devletin alevisi olmayacagiz" hier in deutschland betätigen sie sich als handlanger des staates. 

Bewertung: 
Noch nicht bewertet