Religionsstätten, Moscheen und islamfeindliche Übergriffe 2016

Lesezeit
kürzer als
1 Minute
Gelesen zu

Religionsstätten, Moscheen und islamfeindliche Übergriffe 2016

15. Dezember 2017 - 08:14
Kategorie:
0 comments

Politisch motivierte Straftaten mit dem Angriffsziel "Religionsstätte/Moschee" und "islamfeindliche"-Übergriffe auf Personen für das Jahr 2016

Religionsstätten, Moscheen und islamfeindliche Übergriffe 2016

Politisch motivierte Straftaten mit dem Angriffsziel "Religionsstätte/Moschee" und "islamfeindliche"-Übergriffe auf Personen werden im Rahmen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) erfasst. Dabei stellen "Anschläge auf Moscheen, Moscheevereine oder sonstige islamische Einrichtungen" ebenso wie die "Schändung von Moscheen" kein eigenständiges Delikt dar. Vielmehr würden durch einen Anschlag beziehungsweise eine Schändung - je nach den Umständen des konkreten Einzelfalles - unterschiedliche Straftatbestände verwirklicht. Bei Personenschäden ist eine differenzierte Ausweisung von islamfeindlichen Straftaten im Rahmen des KPMD-PMK im Jahre 2016 noch nicht möglich.

Quelle: Antworten der Bundesregierung auf Kleine Anfragen, Drucksache 18/8290, 18/9310, 18/10322, 18/11128