Türkei weist Botschafter Israels aus

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Türkei weist Botschafter Israels aus

16. Mai 2018 - 17:04
Kategorie:
0 Kommentare
Aufrufe

Die Türkei hat den israelischen Botschaft in Ankara aus Protest zu dutzenden getöteten palästinensischen Demonstranten ausgewiesen. Zuvor hatte der türkische Präsident Erdogan erklärt, das "Vorgehen Israels ist ein Genozid". Unterdessen hat die USA im UN-Sicherheitsrat einen Entwurf zur Untersuchung der Vorfälle im Gazastreifen blockiert.

Türkei weist Botschafter Israels aus

Ankara / TP - Die Türkei hat den israelischen Botschaft in Ankara aus Protest zu dutzenden getöteten palästinensischen Demonstranten ausgewiesen. Zuvor hatte der türkische Präsident Erdogan erklärt, das "Vorgehen Israels ist ein Genozid". Unterdessen hat die USA im UN-Sicherheitsrat einen Entwurf zur Untersuchung der Vorfälle im Gazastreifen blockiert.

Die blutigen Demonstrationen während der offiziellen Einweihung der US-Botschaft in Jerusalem vom Montag haben ein Nachspiel. Die Türkei hat aus Protest den israelischen Botschafter in Ankara, Eitan Naeh, ausgewiesen. Ein Vertreter des türkischen Außenministeriums erklärte, Naeh müsse für eine gewisse Zeit die Türkei verlassen. Zuvor hatte die Türkei ihre Botschafter in den USA und Israel für unbestimmte Zeit zurückbeordert. Die Türkei hatte bereits kurz nach dem Vorfall einer türkischen Hilfsaktion im Mai 2010, den Botschafter zurückgerufen und erst 2016 wieder entsendet.

In der Türkei hängen seit Dienstag die Flaggen auf Halbmast. Die türksiche Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. Zahlreiche TV-Kanäle blenden seitdem schwarze Trauerschleifen. Der türkische Regierungschef Binali Yildirim forderte, dass die islamische Welt die Beziehungen zu Israel überdenken sollten. Ausserdem kündigte Yildirim für den kommenden Freitag eine Sondersitzung der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) in Istanbul an. 

Am Montag verurteilte Präsident Erdogan die Massentötungen an der Grenze zwischen dem Gaza und Israel. "Egal von welcher Seite er kommt, von Amerika oder von Israel, ich verfluche dieses humanitäre Drama, diesen Genozid“, sagte Erdogan nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Montagabend. 

Aus den Vereinten Nationen sickerte unterdessen durch, dass die USA einen Entwurf zur unabhängigen Untersuchung der Vorfälle blockiert habe. Unter der Federführung Kuwaits hatte die Türkei den Entwurf eingebracht, die blutig verlaufenen Demonstrationen vom Montag mit fast 60 getöteten Palästinenser und mehr als 2.770 Verletzten, unabhängig untersuchen zu lassen.

weitere Informationen zum Artikel
Bewertet: 
Bewertung: 5 (1 Stimmen)