S-400 soll Türkei früher ausgeliefert werden

Lesezeit
kürzer als
1 Minute
Gelesen zu

S-400 soll Türkei früher ausgeliefert werden

17. Mai 2018 - 22:43
Kategorie:
0 Kommentare

Erste Auslieferung des russischen Langstrecken-Boden-Luft-Raketen-Systems "S-400 Triumf" wird auf Wunsch der Türkei beschleunigt.

S-400 soll Türkei früher ausgeliefert werden

Ankara / TP - Laut türkischen Medienberichten wird die erste Auslieferung des russischen Langstrecken-Boden-Luft-Raketen-Systems "S-400 Triumf" auf Wunsch der Türkei beschleunigt. Der russische Rüstungskonzern Almas-Antei hat damit begonnen, die mit der Türkei ausgehandelte Auslieferung von 4 Divisionen des weltweit leistungsstärksten Raketen-Abwehrsystems seiner Art zu produzieren.

Unter Militärexperten gilt die russische "S-400 Triumf" dem westlichen "Patriot"-Raketen-Abwehrsystem deutlich überlegen. Die Türkei unterzeichnete im September 2017 einen Vertrag über die Lieferung des Systems und leistete eine Anzahlung. Der Rüstungsdeal zwischen der Türkei und Russland hinsichtlich des Langstrecken-Boden-Luft-Raketen-Systems "S-400 Triumph" hat einen Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar.

Nachdem der NATO-Partner USA sich verhemment weigerte der Türkei das für den türkischen Luftraum notwendige Verteidigungssystem auszuliefern, entschloss sich die türkische Regierung alternativ für das effektivere russische System zu entscheiden, zuumal die zuvor angeschlagenen bilateralen Beziehungen zwischen der Türkei und Russland - zum Argwohn des Westens - sich mittlerweile positiv entwickelt haben.

Die ersten Exemplare sollten eigentlich wie vereinbart Anfang 2020 an die Türkei ausgeliefert werden. Das russische Außenministerium gab jedoch kürzlich bekannt, dass man den Wunsch der Türkei berücksichtigen werde, die ersten Auslieferungen möglicherweise noch vor 2020 zu realisieren.

weitere Informationen zum Artikel