• Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi 28. August 2016

Daily Sabah soll aus EU-Parlament ausgeschlossen werden

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Daily Sabah soll aus EU-Parlament ausgeschlossen werden

20. März 2017 - 01:24
Kategorie:
0 Kommentare

Die Ausgabe der Daily Sabah Englisch soll nach dem Willen des niederländischen Christdemokraten Jeroen Lenaers, nicht mehr im Europäischen Parlament verteilt werden. Grund: Daily Sabah denunziere den Stadtrat Turan Yazir. 

Daily Sabah soll aus EU-Parlament ausgeschlossen werden - Bildquelle AA

Rotterdam / TP - Die niederländische Partei "Christlich-Demokratischer Aufruf" (CDA) nimmt ihren Rotterdamer Stadtrat und Parteimitglied Turan Yazir vor einem jüngsten kritischen Bericht der Daily Sabah in Schutz. Die englische Ausgabe der Daily Sabah hatte in einem Artikel auf die Verbindungen von Turan Yazir zur Gülen-Bewegung hingewiesen. Nun fordert das EU-Fraktionsmitglied der CDA, Jeroen Lenaers, das Europäische Parlament auf, die Verteilung der Daily Sabah im EU-Parlament zu untersagen.

Die niederländische Tageszeitung berichtet, dass der EU-Abgeordnete der CDA, Jeroen Lenaers den Präsidenten des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, aufgefordert habe, zu untersuchen, wer hinter der kostenlosen Verteilung der englischen Druckausgabe der Daily Sabah stecke. Ferner dürfe die Zeitung nicht mehr im Parlament verteilt werden.

Lenaers begründet dies mit der Verbreitung von "Angst und Einschüchterung" gegenüber ihren Partei-Mitgliedern durch die Daily Sabah. Lenaers wirft der Zeitung vor, die Erdogan-Politik auch im Parlament zu verbreiten.

Turan Yazir hatte vergangene Woche angekündigt, sein Mandat als Rotterdamer Stadtratsmitglied ruhen zu lassen, bis die "" durch die türkische Gemeinschaft in den Niederlanden sich gelegt hat. 

Turan Yazir wurde bereits kurz nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei, in einer vom Justizministerium veröffentlichten Schemata der Gülen-Bewegung, neben weiteren Personen wie Alaattin Erdal, Mehmet Cerit und Muzaffer Cetin, als konspirativer "Imam" (Hodscha) der Gülen-Bewegung in den Niederlande aufgeführt. Die Nachrichtenagentur berichtete bereits Ende August 2016, dass der ehemalige Generalstaatsanwalt Zekeriya Öz, der von der türkischen Justiz gesucht wird, nach seiner Flucht lange Zeit als oberster Funktionär der Gülen-Bewegung in den Niederlande fungierte, sich seitdem aber in Deutschland aufhält.

Yazir wird unter anderem mit der "" sowie mit der Stiftung Akyazili in den Niederlande () und in der Türkei in Verbindung gebracht und soll nach älteren Einträgen in den Niederlande auch Vorsitzender der Stiftung in Rotterdam gewesen sein. Die Stiftung in der Türkei ist seit dem Putschversuch verboten. Ihr werden unter anderem Geldwäsche und Betrug vorgeworfen.

weitere Informationen zum Artikel
Noch nicht bewertet