Gerüchte um Hakan Calhanoglu und unerlaubtem Begräbnisbesuch

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Gerüchte um Hakan Calhanoglu und unerlaubtem Begräbnisbesuch

15. Oktober 2016 - 04:07
Kategorie:
0 Kommentare

Am vergangenem Mittwoch verstarb die Großmutter vom Stürmerstar Hakan Calhanoglu. Während türkische Medien darüber breit berichten, der Bayer 04 Bundesligaspieler habe keine Erlaubnis vom Verein bekommen, geht das Gerücht um, er sei auf eigene Faust dennoch unerlaubt zur Beerdigung angereist und erwarte daher eine Srafe.

Hakan Calhanoglu

Bayburt / TP - Der Dorfplatz von Konursu war am vergangenem Donnerstag Schauplatz für die letzte Ehrerweisung gegenüber einer 65-jährigen, die nach langem Leiden an einer Krankheit verstorben war. Danach wurde die Großmutter des Stürmerstars von Bayer 04 Leverkusen, Hakan Calhanoglu, von der Menge zur letzten Ruhestätte getragen. Laut türkischen Medien war der Vater des 22-jährigen Fußballprofis aus Deutschland eiligst angereist, um an der Beerdigung teilzunehmen, während der Enkel der Verstorbenen nicht dabei war.

Laut der türkischen Tageszeitung Hürriyet habe Bayer Leverkusen den Stürmerstar nicht freigeben, da am Wochenende ein Spiel anstehe. Man beruft sich dabei auf Aussagen aus der engen Verwandtschaft der Familie in Konursu im Nordosten des Landes in der gleichnamigen Provinz Bayburt.

Bayer Leverkusen tritt am Samstag gegen Werder Bremen an und bislang ist auch nicht ersichtlich, dass die Spieleraufstellung entsprechend geändert wurde. Hakan Calhanoglu ist nachwievor gegen Werder linksaussen aufgestellt.

Dagegen sind nun Gerüchte in sozialen Netzwerken im Umlauf, wonach der Stürmer sich doch unerlaubt entfernt habe, um bei der Beisetzung der Großmutter dabei zu sein. Des Weiteren habe der 22-jährige eine hohe Strafe zu erwarten, da er sich unerlaubt entfernt und in die Türkei gereist sei, um der Beisetzung beizuwohnen. Von Calhanoglu hat bislang keine Stellung hierzu genommen. Auch auf seinen sozialen Netzwerkprofilen ist seit dem 13. Oktober kein Neueintrag vorhanden.

weitere Informationen zum Artikel
Noch nicht bewertet