Istanbul - Dritter Airport im Februar betriebsbereit

Lesezeit
1 Minute
Gelesen zu

Istanbul - Dritter Airport im Februar betriebsbereit

06. Oktober 2017 - 16:50
Kategorie:
0 Kommentare

In Istanbul wird einer der weltgrößten Flughafen früher als geplant fertig. Die ersten Flieger sollen bereits im Februar landen und starten können.

Istanbul - Dritter Airport im Februar betriebsbereit

Istanbul / TP - Früher als geplant sollen die ersten Maschinen auf einem der weltgrößten Flughafen in Istanbul landen und starten können. Das Ministerium für Verkehr, Schiffswesen und Kommunikation gab den Termin am Freitag bekannt.

Verkehrsminister Ahmet Arslan erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu, dass der dritte Airport in Istanbul derzeit zu 68 Prozent fertig gestellt und der Baufortschritt deutlich übertroffen werde. Daher sei man zuversichtlich, dass die ersten Maschinen auf dem Istanbuler Flughafen noch im Februar 2018 starten und landen können, so Aslan weiter. 

Der offizielle Eröffnungstermin zum 29. Oktober 2018 werde aber beibehalten, erklärte Aslan weiter. Der Termin ist gleichzeitig eines der bedeutensten Nationalfeiertage, dem „Tag der Republik“, der an die Ausrufung durch Mustafa Kemal Atatürk 1923 erinnert. Ab dem offiziellen Eröffnung des Flughafens können dann 90 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Die Kapazität wird jedoch durch den weiteren Ausbau während des Betriebes auf über 150 Millionen Passagiere angehoben.

Der dritte Flughafen im Nordwesten von Istanbul in Arnavutköy soll als Drehkreuz für die halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airline dienen und kostet das Land ingesamt rund 10 Milliarden Euro. Der neue Flughafen soll den jetzigen größten Flughafen der Türkei, den Flughafen Istanbul-Atatürk, ablösen.

Mit sechs Start- und Landebahnen auf einem Gelände von rund 9.000 Hektar wird der Flughafen der größte Welt werden und den derzeit größten Flughafen der Welt, den Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport ablösen. Der ehemalige Turkish Airlines CEO Temel Kotil erklärte, dass der neue Flughafen zur Konkurrenz der europäischen Flughäfen Frankfurt, Rom, Wien und London zu betrachten ist.

Westlich des Flughafens soll auch der 45 bis 50 km lange Istanbul-Kanal entstehen, der den Bosporus entlasten soll. Ein weiteres Infrastrukturprojekt war der Bau der Yavuz-Sultan-Selim-Brücke als dritte Bosporus-Brücke am Nordeingang des Bosporus, die am 6. März 2016 fertig gestellt wurde. In unmittelbarer Nähe des neuen Flughafens plante die türkische Regierung zudem eine neue Stadt, in der unter anderem die Olympischen Spiele 2020 stattfinden sollen, wenn der Zuschlag kommt. Jedoch scheiterte Istanbul im Finale gegen Tokio.

weitere Informationen zum Artikel