EGMR verurteilt Türkei zu Rückeignung und Entschädigung

15. Juni 2010 - 13:57
Kategorie:
0 Kommentare

Das Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Türkei zu einer Zahlung von insgesamt 26.000 EUR und die Rückübereignung eines Grundstücks verurteilt. Das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel soll die Entschädigung erhalten.

Die Kläger, das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel hatte bereits 2005 Klage erhoben und die Grundstücke zurück gefordert. In einem Urteil vom 8. Juli 2008 bekam es recht. Demnach habe die Türkei unberechtigt Land- und Eigentum des Patriarchats entzogen. 

Seiten

TURKISHPRESS | Deutsch-türkische Nachrichten, Kommentare, Analysen über die Türkei und Türken RSS abonnieren