Amoklauf

Als Amok (von malaiisch amuk „wütend“, „rasend“) werden tateinheitliche und scheinbar wahllose Angriffe auf mehrere Menschen in Tötungsabsicht bezeichent, bei denen die Gefahr, selbst getötet zu werden, zumindest in Kauf genommen wird.

Zuletzt

Medien werden ihrer Verantwortung nicht gerecht

Kommentar - Wenn ein Terrorist vor der Ausübung eines Attentats in der Kirche zur letzten Beichte war, als letztes Abendmahl eine fette Schweinshaxe aß, dabei viel Alkohol trank und bei dem durchgeführten Attentat "Allahü Ekber" schreit, kann man

Weiterlesen

Attentate haben keine Religion!

Kommentar M. Teyfik Oezcan - Heute erreichen uns wieder schreckliche Nachrichten über eine Bluttat aus den Vereinigten Staaten, die uns betroffen machen und nachdenklich stimmen. 

Weiterlesen

"Das ist kein Gesetz, das ist ein politischer Attentat"

Der französische Historiker und Journalist Alexandre Adler bewertet den Gesetzesentwurf der am kommenden Montag dem Senat zur Abstimmung vorgelegt wird.

Weiterlesen

Die Debatte um das Kloster Mor Gabriel und Hakan Kivanc

Verantwortung und Mißbrauch

Weiterlesen