Erdbeben

Als Erdbeben werden messbare Erschütterungen des Erdkörpers bezeichnet. Sie entstehen durch Masseverschiebungen, zumeist als tektonische Beben.

Zuletzt

Istanbul: Erdbeben und Gasvorkommen

Seismologen um Louis Géli vom französischen Forschungszentrum "Ifremer" haben offenbar eine ganz neue, zusätzliche, Art der Erdbebengefahr im Gebiet um Istanbul entdeckt: Natürliche Erdgas-Lagerstätten im Marmarameer Bergen bei Erdbeben ein zusätz

Weiterlesen

MUĞLA: Erneutes Erdbeben am Freitagabend

Das Epizentrum lag an gleicher Stelle wie zuletzt, auch ein ähnlicher Spürbarkeitsradius ist aufgetreten, wie das Kandilli Institut angibt.

Weiterlesen

Türkische Hilfen für Erdbebenopfer im Irak und Iran halten an

Die IHH versorgte beispielsweise im Irak die betroffenen Menschen der Erbebenregion seit der Naturkatastrophe mit Zelten, 1.700 Decken und 950 Nahrungsmittelkonserven.

Weiterlesen

Erdbeben der Stärke 5,0 erschütterte Muğla

Das Beben hat sich laut Angaben des Gouverneurs von Muğla, Esengül Civelek, um 23:22 Uhr (Ortszeit) in der Ägäis ereignet und wurde in fünf km Tiefe gemessen. Tote und Verletze habe es, nach gegenwärtigem Kenntnisstand, nicht gegeben. 

Weiterlesen

Erdbebengebiet im Nordirak: Hilfe hält an

Damit sind insgesamt mehr als 60 Lkw mit Hilfsgütern aus der Türkei in den vom schweren Erdbeben betroffenen Gebieten im Nordirak angekommen. Die Hilfsaktion wird federführend durch den Hilfsdienst des „Türkische Rote Halbmonds" organisiert.

Weiterlesen

Warum wir alle stolz sein können Türken zu sein

Kommentar Deutsch-Türkische Akademiker e.V. / TP - Warum wir alle stolz sein können Türken zu sein! Ist es wegen unserer herzlichen Mentalität ? Vielleicht!

Weiterlesen

Türkei hilft Erdbebenopfern im Irak und Iran

Das Erdbeben der Stärke 7,3 hatte die Region am Sonntagabend erschüttert. Laut dem Geoforschungszentrum Potsdam lag das Zentrum des Bebens in etwa 34 Kilometern Tiefe in der iranischen Provinz Kermanschah.

Weiterlesen

Historisches am 14. September

1509

Ein Erdbeben zerstört Teile von Konstantinopel (Istanbul) und fordert etwa 13.000 Tote.

1829

Weiterlesen