Ghuta

Ghuta (arabisch غوطة دمشق , DMG Ġūṭat Dimašq ‚Damaskus-Senke', auch Ghouta) ist eine der größten Bewässerungsoasen des Nahen Ostens, die sich von der syrischen Hauptstadt Damaskus nach Westen, Süden und nach Osten erstreckt. Im Norden endet sie am Steilabfall des vegetationsarmen Dschabal Qāsiyūn.

Zuletzt

Kurdische YPG erklären Zivilisten in Afrin als legitimes Ziel

Gaziantep / TP - Die syrische-kurdische Terrororganisation YPG haben in einem Beitrag im Kurznachrichtendienst Twitter, Flüchtlinge in der nordsyrischen Region Afrin als legitime Hauptziele erklärt.

Weiterlesen

Das "Stocken der Operation", Siegestaumel der YPG und die Journaille

Kommentar - Es amüsiert mich immer wieder, wenn Journalisten ihren natürlichen Trieben freien Lauf lassen, in dem sie der türkische Operation "Olivenzweig" das "Stocken" wünschen.

Weiterlesen

Die "Express" und ihre Auslegung zur UN-Waffenruhe

Kommentar / TP - In Ost-Ghuta fallen weiter Bomben, auch heute ist von Giftgaseinsatz die Rede, Hunderttausende sind in der Stadt vollkommen eingeschlossen.

Weiterlesen