Jesiden

Die Jesiden (kurdisch ئێزیدی Êzîdî, auch Yeziden oder Eziden genannt) sind eine zumeist Nordkurdisch sprechende religiöse Minderheit mit mehreren hunderttausend Angehörigen, deren ursprüngliche Hauptsiedlungsgebiete im nördlichen Irak, in Nordsyrien und in der südöstlichen Türkei liegen.

Zuletzt

Der Rapporteur am 28. Dezember 2016

Özcan Mutlu, Bundestagsabgeordneter der Bündnis 90/Die Grünen, fordert von Imamen in Deutschland, mit den Sicherheitsbehörden zu kooperieren.

Weiterlesen

Le Monde: “Die PKK hat die Kurden verraten”

Dortmund / NEX / TP – Eine Kritik an der immerhin auch in der EU flächendeckend verbotenen Terrororganisation PKK, die im

Weiterlesen

Türkei beteiligt sich an Mossul-Offisive auch mit Kampfjets

Diyarbakir / TP - Türkische Quellen besagen, dass die Türkei die im Nordirak operierenden Koalitionskräfte in der Mossul-Offensive seit Mitternacht unterstützt.

Weiterlesen