Kemal Cicek

Prof. Dr. Kemal Çiçek, geboren 1965 in Kastamonu/Türkei, studierte Geschichte an den Universitäten Ankara und Birmingham. An der University of Birmingham schloss er 1992 seine Dissertation mit dem Thema Zimmis of Cyprus in the Sharia Courts ab. Er lehrte an der Technischen Universität von Trabzon und wurde 2002 zum Professor berufen. Von der Stiftungsgesellschaft für Wissenschaft und Forschung, TÜBAV, erhielt er für seine Arbeiten 2002 den Forschungspreis und lehrt als Historiker sowie Dozent an der Türk Tarih Kurumu (Einrichtung für türkische Geschichte) und an der TOBB of Economics and Technology in Ankara. Er ist Autor und Herausgeber von zahlreichen Büchern, darunter Kıbrıs’tan Kafkasya’ya Osmanlı Dünyasında Siyaset, Adalet, Raiyyet (1998), The Great Ottoman Turkish Civilizations (2000), Legal Positions of Christians in Ottoman Cyprus 1698-1726: A Study of the sharia court records of Nicosia (2000).