Kirchensteuer

Die Kirchensteuer ist eine Steuer, die Religionsgemeinschaften von ihren Mitgliedern zur Finanzierung ihrer Aufgaben erheben.

Zuletzt

Die Akzeptanz des Islams in Deutschland und die Moscheesteuer

In meiner politischen Blütezeit in den 90er Jahren auf Kommunaler- und Landesebene war mein Augenmerk, auch aus persönlichen Gründen, auf den Status Quo und die Zukunftsgestaltung des Islams in Deutschland in Verbindung u.a.

Weiterlesen

Finanzierung von Imamen Sache der Muslime und nicht der Politik

Kommentar - Mit immer abstruseren Scheindebatten um mutmaßliche Auslandsfinanzierungen von islamischen Gemeinschaften, vor allem mit Bezug zur türkisch-islamischen DITIB, ATIB oder IGMG wird der Eindruck erweckt, das Ausland steuere diese in Deuts

Weiterlesen