Malta-Files

Malta Files (englisch wörtlich für: „Maltesische Dateien“) bezeichnet öffentlich zugängliche Daten der maltesischen Finanzbehörde (MFSA) und sind namensgebend für eine investigative Untersuchung durch den europäischen Rechercheverbund European Investigative Collaboration, die einen internationalen Finanzskandal im Mai 2017 nach sich zog. Dem Rechercheverbund wurden tausende Dokumente zugespielt, die durch verschiedene Medienhäuser ausgewertet wurden. Das Datenleck verdeutlicht Mechanismen, mit denen internationale Konzerne Steuern in Milliardenhöhe vermeiden. Nach Angaben von De Morgen entstammen dem Datenleck 150.000 vertrauliche Dokumente.

Zuletzt

Name des türkischen Energieministers taucht in Malta-Files auf

Istanbul / TP - Es könnte sich zum europäischen Panama-Papers entwickeln, was seit dem Daten-Leak aus Malta an die Öffentlichkeit gelangt ist.

Weiterlesen