Rohingya

Als Rohingya wird eine sunnitische Ethnie in Myanmar (Birma) bezeichnet. Sie leben hauptsächlich im nördlichen Teil des an Bangladesch grenzenden Rakhaing-Staates (ehemals Arakan). In Myanmar lebten bis zu den Auseinandersetzungen im Herbst 2017 etwa eine Million Rohingya.

Zuletzt

"Ethnische Säuberung" gegen Rohingya in Myanmar halten an

TABP - Ein UN-Vertreter hat Myanmar eine anhaltende "ethnische Säuberung" gegen die muslimische Minderheit der Rohingya vorgeworfen.

Weiterlesen

Myanmar: “Unermessliche Grausamkeiten”

Berlin / NEX / TP – Die Kinderrechtsorganisation "Save the Children" veröffentlicht heute einen neuen Bericht zur Flucht der Rohingya aus

Weiterlesen

Erdogan: Europa ist in der Bringschuld

New York / TP - Vor der 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York sprach auch Staatspräsident Erdogan.

Weiterlesen

First-Lady Erdogan besucht in Bangladesch Rohingya

Dhaka / TP - Die First-Lady der Türkei, Emine Erdogan, ist am frühen Morgen in Dhaka gelandet.

Weiterlesen

Rohingya: Türkische Regierung setzt alle Hebel in Bewegung

Ankara / TP - Die Türkei hat sich in der humanitären Krise an der Grenzregion zwischen Bangladesch und Myanmar eingeschaltet und will der Minderheit der Rohingya erste Hilfe leisten.

Weiterlesen

Rohingya: HRW bestätigt brennende Dörfer in Rakhine

New York / TP - Im Norden des Teilstaats Rakhine in Myanmar eskaliert die Gewalt gegen die Rohingya, einer Minderheit, die seit Jahren ihrer Rechte beraubt um ihre Existenz fürchtet.

Weiterlesen

Rohingya in Myanmar fliehen - Nobelpreisträgerin Suu Kyi schweigt

Berlin / TP - Seit Oktober 2016 flohen nach Angaben der Vereinten Nationen 65.000 Menschen aus der grenznahen Rakhine-Region in Myanmar ins muslimisch geprägte Bangladesch.

Weiterlesen