Römische Zahlen

Als römische Zahlen bezeichnet man die Zahlzeichen einer in der römischen Antike entstandenen und noch heute für Nummern und besondere Zwecke gebräuchlichen Zahlschrift. In der heutigen Normalform werden darin die lateinischen Buchstaben I (1), V (5), X (10), L (50), C (100), D (500) und M (1000) als Zahlzeichen für die Schreibung der natürlichen Zahlen verwendet.

Zuletzt

NPD will arabische Hausnummern abschaffen

Völklingen / TP - Während einer Wahlkampf-Diskussion in Völklingen (Saarland) hat der NPD-Bürgermeisterkandidat Otfried Best angekündigt, bei seiner Wahl die Abschaffung der arabischen Zahlen durchzusetzen.

Weiterlesen